| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockey: SW Neuss ringt Angstgegner SW Köln nieder

Neuss. Die 2. Hockey-Bundesliga Nord spielt weiter verrückt: Nur einen Tag nach dem erst in den Schlusssekunden aus der Hand gegebenen Heimsieg gegen den Hamburger Polo Club setzte sich der HTC SW Neuss beim Angstgegner Schwarz-Weiß Köln mit 2:1 (Halbzeit 2:0) durch. Die Kölner wiederum hatten zuvor, noch als Schlusslicht, einen sensationell deutlichen 8:0-Sieg gegen den Überraschungs-Tabellenführer Kahlenberger HTC gefeiert.

In der Domstadt gerieten die Gäste im Duell mit dem wie immer extrem sperrigen Kontrahenten zunächst in Schwierigkeiten. "Wir waren noch nicht richtig wach", monierte Trainer Matthias Gräber. Das änderte sich im zweiten Viertel, das die Neusser klar beherrschten, belegt durch die Eckentore von Sebastian Draguhn (18.) und Ivo Otto (25.). Mit dem 1:2-Anschlusstreffer von Martin Marquardt zu Beginn der zweiten Hälfte (31.) "fing es aber wieder an, zittrig zu werden", räumte Gräber ein. Es entwickelte sich ein Kampfspiel." In dem die Gäste konzentriert blieben. Mit dem Vier-Punkte-Wochenende setzten sich die Neusser wieder etwas deutlicher von der Abstiegszone ab, sind nun sogar wieder auf Augenhöhe mit den Aufstiegsaspiranten. Doch dem Blick auf die Tabelle verweigert sich Gräber inzwischen: "Das ändert sich sowieso von Woche zu Woche." Gut findet er allerdings, dass seine Schützlinge erst wieder am Sonntag in Kahlenberg ran müssen, "denn dieses Wochenende hat ganz schön geschlaucht. Das war harte Arbeit."

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockey: SW Neuss ringt Angstgegner SW Köln nieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.