| 00.00 Uhr

Lokalsport
Holzbüttgen empfängt "Torpedos" der Liga

Lokalsport: Holzbüttgen empfängt "Torpedos" der Liga
Volle Konzentration: Jana Vollmert trifft mit der DJK am Sonntag auf Torpedo Göttingen. FOTO: RUST
Holzbüttgen. 3. Tischtennis-Bundesliga: Der Neuling erwartet am Sonntag den Mitaufsteiger aus Niedersachsen. Von Jens Rustemeier

Der Name ist Programm - bei Kontakt oder Annäherung mit dem Gegner wird "gezündet": Torpedo Göttingen, so heißt die Mannschaft, die am Sonntag (12 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) nächster Gast der DJK Holzbüttgen in der 3. Damen-Bundesliga ist.

Sechs Spiele und 12:0-Punkte sprechen eine eindeutige Sprache. Das Gäste-Team kennt bei seinen Spielen kein Pardon und steuert eindeutig die 2. Bundesliga an. Da wird es für die abstiegsbedrohten Kaarsterinnen, die als Aufsteiger erst einen Sieg verbuchen konnten, sehr schwer werden, sich der Gefährlichkeit der Gegnerinnen widersetzen zu können. "Göttingen ist ein Favorit auf die Meisterschaft. Da haben wir nichts zu verlieren. Wir freuen uns auf eine schöne Atmosphäre im letzten Heimspiel-Doppelpack des Jahres, gemeinsam mit unseren Oberliga-Herren", sagt Lisa Scherring, die ihren Fokus schon auf das Abstiegs-Duell am letzten Hinrunden-Spieltag bei Borussia Düsseldorf legt.

Miriam Jongen will die Partie aber nicht von Beginn an aufgeben: "Wir können ohne Druck spielen und das Spiel dazu nutzen, zu zeigen, was noch in uns steckt." Sie hofft im letzten Heimspiel des Jahres noch einmal auf die große Unterstützung der Zuschauer. Außerdem dem Spitzenduo stehen Jana Vollmert und Katja Brauner im Aufgebot des DJK-Quartetts. Das Team aus Göttingen hat bislang fast alle Spiele souverän gewonnen. Knapp wurde es für sie bisher nur einmal beim 6:4-Sieg gegen den Mit-Aufstiegskandidaten Hannover 96, einer Mannschaft, die ihr Können schon eindrucksvoll mit einem 6:1-Sieg gegen Holzbüttgen in der Sporthalle am Bruchweg unter Beweis gestellt hat. Alle Göttinger Spielerinnen weisen positive Bilanzen auf. Im Spitzenpaarkreuz agieren die Niederländerin Rianne van Duin (8:3) und Marie-Sophie Wiegand (6:4). Die etatmäßige Nummer drei, Mousumi Paul, hat bisher noch gar keine Partie mitgemacht. Gespannt sein darf man auch auf den Auftritt der beiden Jugendspielerinnen Camille-Chloe Linke (6:2) und Johanna Wiegand (5:2). Besonders stark präsentieren sich die "Torpedos" bisher in Doppeln. Das Spitzendoppel van Duin/Wiegand ist noch ungeschlagen und auch Linke/Wiegand mussten bisher erst eine Niederlage hinnehmen.

Jana Vollmert will aus diesen Voraussetzungen am Sonntag zur früheren Anfangszeit das Beste machen: "Wir können locker aufspielen. Vielleicht gelingt es uns ja, das eine oder andere Spiel zu gewinnen. Wir sollten die Begegnung als gute Vorbereitung für die wichtige Partie am 10. Dezember bei Borussia Düsseldorf nehmen.", meint Jana Vollmert.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Holzbüttgen empfängt "Torpedos" der Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.