| 00.00 Uhr

Lokalsport
Holzheim macht großen Schritt in Richtung Aufstieg

Grimlinghausen. Kreisliga A: Der Tabellenführer entschied das Auswärtsspiel in Grimlinghausen früh mit einem Tor vom Elfmeterpunkt. Von Felix Strerath

Die Holzheimer SG hat die Vorlage von Bedburdyck/Gierath genutzt und nun schon zehn Zähler Vorsprung. Bei noch 18 offenen Punkten ist dem noch immer ungeschlagenen Tabellenführer der Wiederaufstieg in die Bezirksliga fast nicht mehr zunehmen.

Gegen den noch vom Abstieg bedrohten SC Grimlinghausen strahlte die Holzheimer SG von Beginn an ihre Dominanz aus. Schon nach sechs Minuten nutzte Kapitän Pascal Schneider die Chance vom Elfmeterpunkt zum 1:0. Zuvor war nach einer Herreingabe von Oliver Esser ein Holzheimer im Strafraum klar gefoult wurden. Nach zehn Minuten begann die Dominanz allerdings abzuflachen. Grimlinghausen kam besser in die Partie und hatte Chancen. Erst scheiterte Kevin Wieland in der 23. Minute an Keeper Fabian Cremer, dann setzte Fabio Dittrich einen Weitschuss an, allerdings zu unplatziert. Wie in Hälfte eins startete Holzheim auch stark in die zweite Halbzeit. Innerhalb von fünf Minuten forderten die Gäste Grimlinghausens Keeper Matthias Dausend mehrere Male. Erst scheiterte Daniel Förster mit seinem Abschluss, dann setzte bei der nachfolgenden Ecke Thorsten Linnemeier den Kopfball leicht zu hoch an und auch Daniel Ferber schaffte es nicht, seinen Freistoß im Tor unterzubringen. "Unser Torwart hat eine grandiose Leistung gezeigt", lobte Grimlinghausens Trainer Ben Gencer.

Nicht nur Holzheim, sondern auch der Sportclub erspielte sich Chancen, so dass die Partie sich zu einem starken Schlagabtausch entwickelte. In der 62. Minute wurde Steffen Pospich in der Mitte schön eingesetzt, legte den Ball noch mal zurück auf Christian Klatetzki, der den Ball jedoch nicht richtig kontrollieren konnte und harmlos abschloss. Nur vier Minuten später bereits die nächste Chance für den Gastgeber: Fabio Dittrich spekulierte auf einen langen Ball und verpasste mit einem artistischen Fallrückzieher nur knapp das Tor. Im weiteren Verlauf wurde Holzheim immer wieder durch Standards gefährlich, verpasste es aber, den Sack zu zumachen. "Wir haben es lange spannend gemacht, weil wir unsere Torchancen nicht genutzt haben", erklärt HSG-Coach Michael Ende. So hätte Kevin Wieland mit seinen Chancen (87.,90.) fast noch den Ausgleich erzielt.

Insgesamt waren beide Trainer mit ihren Kickern zu frieden. "Natürlich ist das schade, aber wir haben wieder ein gutes Spiel gemacht. Das macht uns Mut für die nächsten Partien", gab sich Gencer zuversichtlich. Auch Ende blickt positiv in die Zukunft: "Wir sind auf einem guten Weg in Richtung Aufstieg."

In den vergangenen Wochen kursierten in der heimischen Fußballszene Gerüchte, nach denen bei Holzheim schon einige Spieler trotz des möglichen Aufstiegs ihren Abschied erklärt hätten. Dazu gab Obmann Theo Schrotten ein klares Dementi ab: "Das kann ich nicht bestätigen. Wir haben unsere Arbeit gemacht. Die Mannschaft bleibt fast komplett zusammen. Es wird höchstens ein paar altersbedingte Abgänge geben."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Holzheim macht großen Schritt in Richtung Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.