| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jana Vollmert in Kassel wieder dabei

Holzbüttgen. Tischtennis: DJK Holzbüttgen reist morgen zum Spitzenreiter KSV Auedamm.

Die Tischtennisspielerinnen des Regionalligisten DJK Holzbüttgen reisen nach dem geglückten Rundenauftakt mit einem Remis in Kleve und einem Heimsieg gegen Ottmarsbocholt morgen (Spielbeginn 18.30 Uhr, Gabelsberg-Halle an der Gabelsberger Straße) zum aktuellen Spitzenreiter Kasseler SV Auedamm.

Erstmals nach ihrem sechsmonatigen Aufenthalt in Australien steht Jana Vollmert wieder im Aufgebot der Kaarsterinnen. Spielpraxis hatte sie bereits wenige Tage nach ihrer Ankunft in Deutschland gesammelt. Am vergangenen Wochenende trat sie bereits gemeinsam mit Miriam Jongen bei den Westdeutschen Meisterschaften in Erkelenz an und holte mit ihr zusammen die Bronzemedaille im Doppel. "Ich freue mich, am Wochenende wieder mit meiner Mannschaft spielen zu können. Für mich ist es das erste Saisonspiel und es wird direkt eine harte Aufgabe", zeigt Jana Vollmert Respekt vor dem Primus der Liga. Anders als in der vergangenen Saison wird sie nicht mehr im unteren Paarkreuz, sondern hinter Jongen an Position zwei geführt, so dass sie zu Beginn immer gegen die Spitzenspielerin antreten muss. Teamkapitänin Lisa Berg spielt dafür nur noch an Position drei. Sie geht grundsätzlich locker an die Partie heran: "Ich denke, wir haben da auswärts nichts zu verlieren, punkten sollten wir in anderen Spielen", lautet ihre Devise. Die Kaarsterinnen haben jetzt die Auswahl, fünf Spielerinnen einzusetzen, da außer Katja Brauner, die am Samstag pausieren wird, auch Chiara Pigerl fest zum Team gehört, da sie aufgrund der Regularien nicht mehr in der zweiten Mannschaft eingesetzt werden darf. Das Team aus Nordhessen führt mittlerweile mit drei Punkten Vorsprung die Tabelle an. Top-Akteurin ist Christine Engel, die nach der Vorrunde eine starke 15:5-Bilanz im Spitzenpaarkreuz aufwies. Dahinter folgt Jugendspielerin Sarah Grede, gefolgt von Diana Tschunichin und Katja Heidelbach.

In der Vorrunde unterlagen die Kaarsterinnen dem Team aus Hessen in einem wahren Tischtennis-Krimi an heimischen Tischen nur knapp mit 6:8.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jana Vollmert in Kassel wieder dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.