| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jana Vollmert peilt die Titelverteidigung an

Lokalsport: Jana Vollmert peilt die Titelverteidigung an
Reist als Titelverteidigerin zu den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften nach Erkelenz: Jana Vollmert aus dem Drittliga-Team der DJK Holzbüttgen. FOTO: A. Tinter
Rhein-Kreis. Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Erkelenz geht es auch um die Fahrkarten für die Westdeutschen Meisterschaften. Von Jens Rustemeier

Am Wochenende geht es für die ambitionierten Tischtennis-Spieler aus dem Rhein-Kreis in Erkelenz um Titel und Tickets. In der Erka-Sporthalle werden am Samstag und Sonntag die neuen Bezirksmeister und die Teilnehmer für die Landesmeisterschaften gesucht. Die Damen und Herren starten am Sonntag um 10 Uhr ins Turnier. Die Altersklassen der Senioren und Seniorinnen werden bereits ab Samstagmorgen (10 Uhr) ausgespielt.

Nicht antreten müssen Miriam Jongen und Michael Servaty. Die beiden besten Tischtennisspieler aus dem Kreis haben ihre Tickets für die Westdeutschen Meisterschaften bereits in der Tasche, Servaty ist sogar schon ein Startplatz für die Deutschen Meisterschaften garantiert. Ebenfalls freigestellt wurde Chiara Pigerl aus dem Oberliga-Team der DJK Holzbüttgen, da sie am Bundesranglistenturnier Top 48 teilnahm.

Vorjahressiegerin Jana Vollmert aus dem Drittliga-Team der DJK muss dagegen erneut ran. Sie ist die Favoritin des Turniers, hat aber Respekt vor der Konkurrenz: "Es sind starke Spielerinnen dabei. Mein Ziel ist es aber definitiv, mich für die Westdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren." Dabei könnte sie im späteren Verlauf wieder auf Youngster Leonie Berger treffen. Gegen das Talent von Borussia Düsseldorf, das einst auch das Trikot der DJK Holzbüttgen trug, hatte sie sich im Vorjahr knapp im Finale durchgesetzt. Aus der Holzbüttgener Oberliga-Mannschaft ist auch noch Oxana Gorbenko dabei, die sich ebenfalls Hoffnungen machen darf, weit vorne im Feld zu landen. Karin Orlich vom SV Germania Grefrath geht als Außenseiterin ins Rennen.

Bei den Herren sind sieben Aktive aus dem Kreis qualifiziert, fünf davon kommen vom TTC Blau-Weiss Grevenbroich. René Holz, der das Finale der Kreismeisterschaften gegen Servaty deutlich verlor, hofft auf eine gute Auslosung, bei der man vielleicht auch nach der Gruppenphase noch eine Runde weiterkommen kann. Janos Pigerl, der im Verbandsliga-Team der Blau-Weißen vor Holz platziert ist, bei den Kreismeisterschaften aber im Viertelfinale ausschied, hofft auf einen guten Tag: "Da ich wahrscheinlich als Gruppenkopf gesetzt sein werde, könnte dann bei guter Auslosung auch die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften möglich sein." Aus dem BW-Team sind außerdem Marcel Krämer, der sich überraschend ins Halbfinale der Kreismeisterschaften gespielt hatte, Christoph Karas und Michael Schüller am Start.

Für die TG Neuss ist Heinrich Walter dabei, der bei den Kreismeisterschaften erst im Halbfinale gegen Servaty ausschied und da der einzige Spieler war, der dem Topfavoriten einen Satz abjagen konnte. "Ich denke, dass ich gut vorbereitet in das Turnier gehe. Mein Ziel ist es, mindestens ein Spiel zu gewinnen und wenn ich gut drauf bin, aus der Gruppe zu kommen", sagt Walter. Der Einsatz von Vincent Arsand aus dem Oberliga-Team der DJK Holzbüttgen war Mitte der Woche noch fraglich.

In der Senioren-40-Klasse geht Kreismeister René Holz mit Ambitionen ins Rennen: "Hier möchte ich aufs Treppchen und mich für die Westdeutschen qualifizieren", sagt Holz, der hinter Andreas Küppers an Nummer zwei gesetzt ist. Außer ihm sind Guido Schmitz (TG Neuss), Frank Reinfelder (DJK Holzbüttgen), Christoph Karas (BW Grevenbroich), Jens Rustemeier (DJK Holzbüttgen) und Norbert Schüller (BW Grevenbroich) dabei. Bei den Seniorinnen-50 hat Cindy Schöler (DJK Holzbüttgen) gute Chancen, sich vorne zu platzieren. Die Holzbüttgenerinnen Cordula Röhr und Almut Pigerl starten mit Titel-Ambitionen in der Seniorinnen 60-Klasse. Die beiden ältesten Teilnehmer aus dem Kreis nach der Ära "Gerhard Apitzsch" sind Horst Dercks (VFR Büttgen) und Helmut Krause (TTC Dormagen), die beide in der Senioren-80-Klasse starten.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jana Vollmert peilt die Titelverteidigung an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.