| 00.00 Uhr

Lokalsport
Joachim Beumers siegt im Finale

Rhein-Kreis. Holzbüttgener gewinnt Tischtennis-Bezirksmeistertitel bei den Senioren 40.

Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Oberhausen hat der Holzbüttgener Oberliga-Spieler Joachim Beumers seinen zweiten Bezirks-Einzeltitel im Seniorenbereich gewonnen. Im Senioren 40-Endspiel setzte er sich im Finale gegen Michael Volkmann (TTV Hamborn) mit 3:0-Sätzen durch und stand somit wie schon 2012 in dieser Altersklasse ganz oben auf dem Treppchen.

"Das Turnier ist gut verlaufen für mich. Man muss sich da erst einmal durchspielen", sagte Beumers auch angesichts einer nicht ganz so starken Konkurrenz wie im Vorjahr. Nach drei gewonnenen Spielen in der Gruppe, einem Freilos in der Hauptrunde und einem Sieg gegen Lokalmatador Frank Grohnert (Sterkrade-Nord) stand im Halbfinale das ewig junge Kreisduell gegen Guido Schmitz von der TG Neuss an. Der Neusser Oberliga-Akteur hatte aber nicht seinen Glückstag erwischt. Zunächst sorgte eine Autopanne dafür, dass er verspätet in Oberhausen ankam. Ohne sich aufzuwärmen, musste er dann seine Vorrundenspiele absolvieren und qualifizierte sich mit einer Niederlage nur als Gruppenzweiter für das Hauptfeld. Im Halbfinale gegen Beumers plagten ihn dann Oberschenkelschmerzen, so dass er nach drei Sätzen verletzungsbedingt aufgeben musste. Besser lief es für ihn im Doppel. Zusammen mit seinem Vereinskollegen Klaus Wahlen landete er auf Platz zwei.

Nicht so gut lief es bei den Damen und Herren. Lisa Berg, die als Mitfavoritin gestartet war, schied bereits im Viertelfinale gegen Sabrina Weisensee aus der Zweitvertretung von Borussia Düsseldorf (NRW-Liga) mit 1:3-Sätzen aus. "Das war ein Turnier zum Vergessen, am Anfang musste ich zweieinhalb Stunden warten, bin danach nie richtig reingekommen", sagte sie anschließend. In einem Entscheidungsspiel sicherte sie sich aber geradenoch den letzten Qualifikationsplatz für die Landesmeisterschaften. Bezirksmeisterin wurde Verena Bauer aus Kleve.

Diese Qualifikation hat bei den Herren nur der von den Bezirksmeisterschaften freigestellte Michael Servaty (TG Neuss) in der Tasche. Für die in Oberhausen angetretenen Akteure kam spätestens in der ersten Hauptrunde das Aus. Nur die beiden Grevenbroicher NRW-Liga-Spieler René Holz und Janos Pigerl überstanden die Gruppenphase. Beide holten 2:1-Spiele und zogen als Gruppenzweite in das Hauptfeld ein. Dabei drohte Pigerl bereits nach zehn Minuten gegen den Essener Felix Kleeberg ein frühes Ausscheiden. Mit 1:11 und 3:11 lag er bereits zurück, um sich am Ende noch mit 3:2-Sätzen zu behaupten. Auch gegen Sammi Saban (TTC Benrath) gab es einen 3:1-Sieg, so dass er nur gegen Favorit Jonas Franzel mit 0:3 das Nachsehen hatte. In der K.O.-Runde musste er sich dann nach einem guten Spiel gegen Marvin Dietz (Union Velbert) im fünften Satz geschlagen geben. René Holz unterlag in der gleichen Runde gegen Jörn Franzel (TTV Rees-Groin) in vier Sätzen. "Ich habe mein Minimalziel erreicht. Mal wieder nicht mehr als die erste oder zweite Hauptrunde. Das war wohl in den letzten 15 Jahren zum zehnten Mal", meinte Holz. Kreismeister Michael Spytek (BW Grevenbroich), Arja Hosseini (DJK Holzbüttgen) und Mario Goebbels (TTC Dormagen) schieden in der Gruppe aus. Den Titel sicherte sich Andreas Konzer (ASV Süchteln), der sich im Finale gegen seinen Vereinskollegen Balazs Hutter behauptete.

Bei den Seniorinnen 40 scheiterten Sandra Wilkowski (Vorjahressiegerin) und Cindy Schöler (beide DJK Holzbüttgen) im Viertelfinale. Für Wilkowski reicht der Platz für eine Teilnahme bei den Westdeutschen, Schöler muss auf das Nachrückverfahren hoffen. Einen dritten Platz im Doppel der Senioren 50 holten Michael Keil (TTC BW Grevenbroich) und Karsten Eikwinkel (TTV Norf). Ebenfalls Dritter im Doppel wurden Günter Weber (TuS Reuschenberg) und Josef Schiffer (TV Erkelenz) bei den Senioren 75.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Joachim Beumers siegt im Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.