| 00.00 Uhr

Lokalsport
Judo: Bannenberg verteidigt Westdeutschen Meistertitel

Neuss. Nora Bannenberg, Judoka der TuS Reuschenberg konnte ihren Titel als Westdeutsche Meisterin in der Klasse bis 59 Kilogramm in Herne souverän verteidigen.

Ihre fünf Kämpfe konnte sie in Rekordzeit gewinnen. Nach nicht einmal zwei Minuten Kampfzeit war die "Arbeit" für die Reuschenbergerin erledigt. Üblicherweise dauern Kämpfe in dieser Altersklasse bis vier Minuten, falls sie nicht vorzeitig durch eine entsprechend hohe Wertung beendet werden. Der Schülerin des Marienberg-Gymnasiums gelang dieses Kunststück sogar mit fünf verschiedenen Würfen. Das lässt für die Deutschen Einzelmeisterschaften in zwei Wochen hoffen. Zwei weiteren Judoka aus dem Rhein-Kreis Neuss gelang ebenfalls die Qualifikation zur Deutschen Einzelmeisterschaft - beide gewannen eine Bronzemedaille: Jasmin Flosdorf in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm und Leonie Beyersdorf (beide VdS Nievenheim) eine Klasse höher bis 57 Kilogramm. Richtig zufrieden war Flosdorf aber nicht, da sie sich in ihrem zweiten Kampf vom Schiedsrichtergespann benachteiligt fühlte. Die drei folgenden Kämpfe konnte sie dann aber deutlich gewinnen. Für Beyersdorf war es der perfekte Tag, da sie erst im ersten Jahr in der Altersklasse U18 kämpft und sich dann gleich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnte. Dabei musste sie im ersten Kampf eine Niederlage einstecken, konnte sich aber in der Trostrunde in das Turnier zurückkämpfen und alle weiteren Kämpfe gewinnen.

Im Bundesleistungszentrum Köln gewann die Nievenheimerin Julia Mayer (78 kg) die Silbermedaille bei den Westdeutschen Meisterschaften der U21. Nach drei Siegen qualifizierte sie sich für die Deutschen Meisterschaften.

(hane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Judo: Bannenberg verteidigt Westdeutschen Meistertitel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.