| 00.00 Uhr

Judo
Judo: Saskia Scherer trotzt Elite auf Bundesebene

Judo: Judo: Saskia Scherer trotzt Elite auf Bundesebene
Saskia Scherer (l.) bezwingt Sonja Walter aus Delmenhorst. FOTO: Privat
Kaarst. Beim Comeback nach längerer Wettkampfpause wusste Saskia Scherer (Budosport Kaarst) gleich aufzutrumpfen: Das Bundesranglistenturnier in Bottrop beendete die 30-Jährige in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm auf dem starken dritten Platz.

Die in der Bundesliga für den JC Wermelskirchen kämpfende Kaarsterin startet gegen Sonja Walter vom JC Bushido Delmenhorst mit einer großen Innensichel ins Turnier. Das zweite Duell mit Sophia Stüber aus Berlin entschied sie mit einem Haltegriff zu ihren Gunsten. Im Halbfinale unterlag Saskia Scherer nach voller Kampfzeit von vier Minuten in Diana Süß (HTG Bad Homburg) der Dritten der Deutschen U21-Meisterschaften. Im kleinen Finale aber war sie dann wieder obenauf: Mit einem Armhebel setzte sie sich gegen Pia Brenneisen vom Post-SV Bamberg durch.

Nach ihrem gelungenen Auftritt beim ersten Ranglistenturnier des Jahres steht für die Kaarsterin fest: "Bei den nächsten Wettkämpfen will ich weitere Punkte sammeln."

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: Judo: Saskia Scherer trotzt Elite auf Bundesebene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.