| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen erwartet einen heißen Tanz

Jüchen. Die Stimmung beim Fußball-Landesligisten VfL Jüchen/Garzweiler hat sich nach dem 4:1 im Derby gegen die Spielvereinigung Odenkirchen schlagartig verbessert. Dank einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt konnten die Männer von Coach Sebastian Muyres die ersten drei Zähler in dieser Saison einfahren und sich somit von den Abstiegsrängen verabschieden.

"Klar ist die Stimmung besser, aber wir haben auch gesehen, dass längst nicht alles klappt. Nach dem 0:1 waren wir sehr verunsichert. Da konnten wir froh sein, dass wir nur mit einem Treffer zurücklagen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann gut nach vorne gespielt, aber auch, weil Odenkirchen extrem nachgelassen hat. Wir wissen also, wie dieser Sieg richtig einzuschätzen ist", blickt Jüchens Vorsitzender Christoph Sommer noch einmal auf die vergangene Partie.

Nun steht im Auswärtsspiel beim VfL Benrath die nächste Aufgabe vor der Tür. Es sind zwei Teams auf Augenhöhe, die am Sonntag in Benrath aufeinandertreffen. Dies war schon in der vergangenen Saison so. Da gewannen die Jüchener im Hinspiel 2:0, die Düsseldorfer siegten im Rückspiel mit 2:0 in Jüchen.

"Uns wird in Düsseldorf ein heißer Tanz erwarten. Wir müssen an die Leistung der zweiten Halbzeit gegen Odenkirchen anknüpfen. Das war die richtige Reaktion und dies werden wir auch gegen Benrath wieder brauchen", fordert Sommer, der erneut auf die Einsatzbereitschaft und Laufstärke seiner Mannschaft baut.

Zwar sind die Düsseldorfer dafür bekannt, ein unangenehmer Gegner zu sein, doch konnten sie in dieser Saison noch keinen Sieg einfahren. Ein Erfolg scheint für Jüchen also absolut im Rahmen des Möglichen. Nach der Auftaktniederlage gegen den DSC Düsseldorf spielte Benrath gegen den TV Kalkum-Wittlaer und den 1. FC Mönchengladbach jeweils 2:2. In allen drei Partien erfolgreich war Stürmer Alexander Wilms, der vor der Saison aus Baumberg nach Benrath gewechselt war.

(pr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen erwartet einen heißen Tanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.