| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen feiert Kantersieg mit dickem Wermutstropfen

Jüchen. Auch ohne den für einige Tage zur Familie nach Neapel abgedüsten Chefcoach Michele Fasanelli bleibt Fußball-Landesligist VfL Jüchen/Garzweiler in der Spur und stimmte sich mit einem 5:1-Erfolg (Halbzeit 3:0) bei der SSVg Heiligenhaus aufs Kreispokalfinale am Montag gegen Holzheim ein.

Als, so Co-Trainer Torsten Müllers, Dosenöffner erwies sich dabei nach einer Standardsituation der Kopfballtreffer von Philip Erkes in der 13. Minute. Danach legten die Gäste eine famose erste Hälfte mit weiteren Toren von Fatlum Ahmeti und Lucas Esser hin. In die Freude über die starke Leistung platzte indes die schlimme Verletzung von Torhüter Tim Paulußen (72.). Der 21-Jährige, bis dahin stets zur Stelle, wenn seine Dienste gefragt waren, rasselte nach einer abgefangenen Flanke so heftig mit Heiligenhausens Stürmer Sven van Beuningen zusammen, dass er mit dick angeschwollenem Gesicht und Sehstörungen ins Kreiskrankenhaus Grevenbroich St. Elisabeth abtransportiert werden musste. Dort verbrachte er auch die Nacht auf Karfreitag. Kurz nach dem Röntgen teilte er Müllers die erste Diagnose mit: "Er hat mehrere Frakturen im Gesicht. Ob er operiert werden muss, ist noch nicht klar."

Die Mannschaft reagierte auf das Unglück ihres jungen Keepers geschockt, zumal in Ermangelung eines wirklichen Ersatzes Teammanager Sebastian Muyres in den Kasten rückte. Den traf am Anschlusstreffer der Hausherren durch Alessio Falco nur sieben Minuten später allerdings keine Schuld. "Dieser Schuss ins Eck wäre auch für Tim eine Aufgabe gewesen", stellte Müllers klar. Die nur allzu verständliche Phase der Unsicherheit beendete Fatlum Ahmeti, der das Leder in der 86. Minute satt zum 4:1 in den Giebel setzte. In der Nachspielzeit sorgte Sven Rixen für den Endstand. An der Berechtigung des Auswärtssieges, der der Viktoria auf Rang neun einen komfortablen 13-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegszone beschert, könne es keinen Zweifel geben, resümierte Müllers: "Wir waren über 75 Minuten die bessere Mannschaft."

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen feiert Kantersieg mit dickem Wermutstropfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.