| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen kommt gegen Rath unter die Räder

Lokalsport: Jüchen kommt gegen Rath unter die Räder
Elegant: Jüchens Mittelfeldmann Manuel Sousa (l.) umkurvt den Rather Akom Kevin Twum-Barimah. FOTO: Georg Salzburg
Jüchen. Landesliga: Gebrauchter Tag - Raths Daniel Palac schenkt Jüchen bei der 0:4-Klatsche zwei Tore ein. Von Patrick Radtke

Zwei Doppelschläge haben dem Rather SV in der Fußball-Landesliga gereicht, um beim VfL Jüchen/Garzweiler alle drei Punkte zu entführen. Mit 0:4 gingen die Mannen von Coach "Dicky" Otten unter. Noch bitterer als das Ergebnis ist aber die wohl schwere Verletzung von Trainersohn Frederic Otten. Beim Angreifer besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss.

"Heute haben wir nicht die Qualität auf den Platz bekommen, um gegen diesen Gegner an etwas zu glauben. Besonders im Offensivbereich hatten wir zu viele Unkonzentriertheiten", war Otten enttäuscht. Der VfL startete gut ins Spiel und vergab nach zehn Minuten eine Riesen-Chance: In doppelter Überzahl liefen die Jüchener auf das gegnerische Tor zu, vergaben aber viel zu fahrlässig. Anders der Rather SV: Eine Flanke von der Grundlinie wurde nicht konsequent verteidigt, Daniel Palac bedankte sich und traf, nur zwei Minuten später erhöhte Astrit Hyseni. "Der erste Gegentreffer war absolut vermeidbar. Beim zweiten Tor hatten wir einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung", beschreibt Otten. Erneut Palac, sowie Alon Abelski erhöhten in Halbzeit zwei. Otten: "Dennoch wollen wir weiter fleißig sein und arbeiten. Die 22 Punkte sind okay, aber um in der Liga zu bleiben, werden sie nicht reichen".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen kommt gegen Rath unter die Räder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.