| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen verschläft erneut die Anfangsphase

Jüchen. Landesliga: Nach frühem Schock wird der VfL wach und sichert sich durch Alexander Barth das Remis. Von Patrick Radtke

Der VfL Jüchen-Garzweiler sammelt weiterhin Punkt für Punkt in der Landesliga. Nach dem 1:1-Unentschieden gegen die SSVG Heiligenhaus war Trainer "Dicky" Otten einverstanden mit dem Ergebnis: "Es ist ein gerechtes Unentschieden. Wir hatten leider wieder eine anfängliche Lethargie und helfen dem Gegner beim Treffer. Danach sind wir aber wach geworden und haben verdient ausgeglichen," sagte der Coach.

In der 18. Spielminute nutzte Christos Karakitsos, Topstürmer der Heiligenhausener, einen Fauxpas in der Hintermannschaft der Jüchener aus. Beim Versuch zu klären, wurde der Mitspieler angeschossen, Karakitsos sagte Danke und traf. Wie schon so oft in dieser Saison war der Gegentreffer ein Wachmacher für den VfL. Nach einer Kombination über Rene Teppler und Thorben Schmitt landete der Ball bei Alexander Barth, der zum Ausgleich traf. Noch vor der Halbzeit vergab Marc Weuffen, erneut freigespielt von Schmitt, die große Möglichkeit zur Führung.

Im zweiten Spielabschnitt plätscherte das Spiel vor sich hin - bis zu den letzten zehn Minuten. Dort hatte zunächst Jüchen die doppelte Chance zur Entscheidung, doch sowohl Manuel Sousa als auch Thorben Schmitt verzogen. Danach drängte Heiligenhaus auf die Entscheidung, die Keeper Tim Paulußen jedoch vereitelte.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen verschläft erneut die Anfangsphase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.