| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jugend-Europameister hat den Tiger im Tank

Lokalsport: Jugend-Europameister hat den Tiger im Tank
Karo Tzokov (r.) im Trikot der TG Neuss Tigers: Bei der B-EM in Irland war die bald 18-Jährige drittbeste Punktesammlerin im deutschen Team. FOTO: WORO
Neuss. Karo Tzokov, Seraphina Asuamah-Kofoh und Carlotta Ellenrieder (alle TG Neuss) holen mit deutschen Basketballerinnen Titel bei U18-B-EM. Von Dirk Sitterle

Der Leitspruch "Ball ist Leben" begleitet Karo Tzokov durch ihre noch junge Karriere. Er verlor selbst dann nicht an Kraft, als der Basketballerin aus Strümp im Frühsommer des vergangenen Jahres das Kreuzband im Knie riss und sie danach gut sieben Monate aussetzen musste. Schon damals wusste Janina Pils, als Trainerin des Damen-Zweitligisten TG Neuss Tigers größte Förderin der 17-Jährigen, "dass sie daraus gestärkt zurückkommen wird."

Sie hat recht gehabt: Am Sonntag holte sich die Scharfschützin an der Seite ihrer zukünftigen Vereinskolleginnen Carlotta Ellenrieder (bislang BBZ Opladen) und Seraphina Asuamah-Kofoh (Barmer TV) mit der Deutschen U18-Nationalmannschaft den Titel bei der B-Europameisterschaft im irischen Dublin. Ein Triumph, der auch ihre gerade die Westküste der USA bereisende Heimtrainerin fast vor Freude platzen lässt: "Das hat wirklich Spaß gemacht!" Dabei war der am Ende überraschend deutliche 67:43-Sieg (Halbzeit 41:26) im Finale über Gastgeber Irland nur ein Bonus. Denn den vor allem angestrebten Aufstieg in die A-Division hatten die von Hanna Ballhaus trainierten Mädels bereits am Tag zuvor mit dem 64:55-Erfolg über Großbritannien unter Dach und Fach gebracht.

Im Endspiel kam Karo Tzokov als Energizer von der Bank und krönte mit ihrem erfolgreichen Distanzwurf zum 21:8 (9.) eine 9:0-Serie der von Nyara Sabally (TuS Lichterfelde) angeführten deutschen Mädchen.

Zur Stelle war die Tigerin aus Neuss auch im zweiten Abschnitt, als sie von jenseits der Drei-Punkte-Linie zum 31:18 (14.) traf und damit für Entspannung sorgte. Bereits in den ersten Minuten der zweiten Hälfte zog die DBB-Auswahl durch weitere Körbe von Nyara Sabally, für die schließlich 15 Punkte und elf Rebounds zu notieren waren, und Luisa Geiselsöder (TH Wohnbau Angels/TSV Nördlingen), für die ebenfalls ein Double-Double zu Buche stand (14/16), vorentscheidend auf 47:26 davon. Der dritte Durchgang ging deutlich mit 19:9 an Deutschland. Im Schlussviertel (7:8) schaltete der B-Europameister, der in Nyara Sabally auch die wertvollste Spielerin (MVP) des Turniers stellte, dann zwei Gänge zurück. Das freilich interessierte die Bundestrainer nicht die Bohne. "Das ist wirklich ein überragendes Gefühl", bilanzierte Hanna Ballhaus begeistert: "Ich bin einfach sehr, sehr stolz darauf, was die Mädels im Finale und während des ganzen Turniers geleistet haben."

Karo Tzokov, die im Finale sechs Punkte, markierte kam in allen sieben Partien der deutschen Mannschaft zum Einsatz. Dabei stand der knapp 1,80 Meter große Shooting Guard im Schnitt 19,6 Minuten auf dem Parkett und legte mit einer Wurfquote von 33,8 Prozent (32,2 % an der Drei-Punkte-Linie) 9,6 Punkte auf. Damit war Tzokov hinter Sabally (17,3) und Geiselsöder (16,4) drittbester Scorer im Team. In der Vorrunde erreichte sie gegen Island (15), Österreich (13), Albanien (13) und Weißrussland (12) zweistellige Punktewerte. Auch Seraphina Asuamah-Kofoh fehlte in keinem Match und kam in durchschnittlich 12,2 Spielminuten auf 4,3 Punkte sowie 1,9 Assists. Die 18 Jahre alte Aufbauspielerin war am Vorrundensieg über Österreich mit zehn Punkten (2/5 Dreier) und drei Assists beteiligt. Carlotta Ellenrieder verpasste nur das Halbfinal-Duell mit Großbritannien. In sechs Partien durfte sie als Center im Schnitt 8,3 Minuten ran, holte dabei 3,2 Rebounds und erzielte 1,7 Punkte. Gegen Island sicherte sie sich satte zwölf Rebounds.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugend-Europameister hat den Tiger im Tank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.