| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jugendfußball: Manchester City und Mailand zu Gast in Jüchen

Rhein-Kreis. Jährlich grüßt das Murmeltier: Auch in diesem Jahr nutzen die Vereine aus dem Rhein-Kreis Neuss das verlängerte Wochenende für zahlreiche Jugendturniere. Mit dabei sind neben dem SWN-Turnier in Rosellen, dem Glehner Cup im "Schweizer System" und dem Wochenende in Stürzelberg auch die Jüchener mit namhaften Gästen. Von Felix Strerath

Internationales Pfingstturnier. Manchester City, AC Mailand, Rapid Wien - klangvolle Namen begrüßt der VfL Viktoria Jüchen/Garzweiler am kommenden Pfingstwochenende an der Stadionstraße. Allerdings dürfen nicht die Stars von City-Coach Pep Guardiola, sondern die U8-Nachwuchskicker der internationalen Topvereine bestaunt werden. Insgesamt gehen morgen ab 9.30 Uhr 32 F-Jugendmannschaften in Jüchen an den Start. Teams aus insgesamt sieben Nationen werden am Samstag die Vorrunde ausspielen. Am Sonntag geht es dann mit der Gold-, Silber- und Bronzerunde weiter, wo jeweils die Sieger ermittelt werden. "Der VfL Viktoria schafft mit dem Turnier ein einmaliges Erlebnis für die Kinder in der Region und zeigt damit zugleich das starke Gemeinschaftsgefühl des gesamten Vereins", erklärt Jugend-Geschäftsführer Norbert Lorenz. Das komplette Turnier richten die Jüchener in Eigenregie aus.

swn-Pfingsturnier. Eine Nummer größer wird mal wieder der swn-Pfingstcup in Rosellen. Waren im Jahr 2016 rund 130 Mannschaften gemeldet, werden es aktuell, so der Veranstalter, mehr als 135 Jugendteams sein. Damit hat sich der SV Rosellen einmal mehr selbst übertroffen. Auf der Theodor-Klein-Sportanlage bietet Rosellen das komplette Wohlfühlprogramm: Der SV lockt wieder mit ungewöhnlichem Essen wie Sushi oder Wraps und wenn die Kinder nach dem Turnier noch Kraft haben, können sie sich auf einer Hüpfburg austoben. Gestartet wird das Event am Freitagabend (18 Uhr) mit dem Turnier der A-Jugend. Weiter geht es am Samstag ab 9 Uhr mit der C- und E-Jugend (U10), gefolgt von der U11 am Nachmittag (14.30 Uhr). Der Start in den Sonntagmorgen (9.30 Uhr) gehört den B-Juniorinnen. Ab 10 Uhr sind dann auch die Bambini mit dabei, die am Nachmittag (14.30 Uhr) von der F-Jugend abgelöst werden. Den letzten Turniertag, den Pfingstmontag, beschließen die D-Jugend (ab 9.30 Uhr) und die B-Jugend (ab 15.30 Uhr).

22. Glehner Pfingstturnier. Den Fokus legt der SV Glehn mal wieder ganz besonders auf den Spaß der Kleinsten. Traditionell tragen die Glehner ihr Pfingstturnier im "Schweizer System" aus. "Das System kommt aus dem Schachsport und verhindert durch einen ausgefeilten Modus, dass Mannschaften alleine schon wegen Auslosungspech Nachteile erleiden können. Im Laufe des Wettbewerbs spielen die Mannschaften immer öfter gegen ihresgleichen", erklärt Turnierleiter Georg Goffin das ausgeklügelte System. Für den besonderen Flair sorgt neben einer neuen Videoleinwand auch in diesem Jahr der Einlauf mit der offiziellen Nationalhymne. "Ganz klar: Stars dieser Veranstaltung sind einzig und allein die Kinder und das wollen wir sie auch spüren lassen. Die Belohnung für uns: leuchtende Kinderaugen", so Glehns Jugendleiter Norbert Jurczyk. Ausgerichtet wird das Turnier für die Bambini, F-und E-Jugend sowie für die U11-, U13- und U15-Mädchen-Teams.

47. C-Junioren Pfingstturnier. Eine deutliche Kategorie kleiner und beschaulicher ist der Pfingstcup in Stürzelberg. Am Sonntag ab 9.30 Uhr spielen die C-Junioren der SG Rommerskirchen/Gilbach, des TSV Norf, des RS Horrem und der SG Rheinwacht Stürzelberg ihr eigenes kleines Turnier. Am Montag gibt es dann noch einen Leckerbissen für die Hobbykicker: Turniere "Straße gegen Straße" werden in allen Altersklassen ausgetragen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugendfußball: Manchester City und Mailand zu Gast in Jüchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.