| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jugendfußball: Ritter räumt seinen Trainerposten

Kapellen. Überraschend hat sich der SC Kapellen von seinem C-Jugendtrainer Ralf Ritter getrennt. Das Niederrheinligaduell gegen Fischeln beendete der SCK mit 0:0. In der Tabelle liegt Kapellen auf Platz drei und kämpft um den direkten Klassenverbleib. Sportlich läuft alles nach Plan, allerdings sorgten Beschwerden der Eltern für Unruhe. "Für mich steht die Mannschaft im Vordergrund und nicht die Entwicklung der einzelnen Spieler. Einige Eltern wollten mir sagen, wen ich aufstellen soll", erklärt Ralf Ritter und fügt an: "Der Vorstand und ich haben beschlossen, dass sich unsere Wege trennen." Ritter hatte für die kommende Saison auch andere Pläne: "Für mich stand fest, dass ich zurück nach Elfgen gehe."

Bei den A-Junioren des SCK läuft es momentan deutlich besser: Auch gegen den BV 04 Düsseldorf siegte der sonst so heimschwache SC Kapellen mit 2:0 (1:0). Dzenan Sinanovic sorgte mit seinem Doppelpack für den nächsten Erfolg der Erftstädter. Damit rückt der SCK vor auf Rang zehn, der für die Qualifikation ausreichen würde. Der Rückstand auf Platz sechs, der zum direkten Verbleib verhelfen würde, beträgt auch nur drei Zähler. "Wir haben wieder sehr viel Einsatz und Leidenschaft gezeigt", so Trainer Klaus Schütz.

Die Niederlagenserie der B-Junioren geht auch an diesem Wochenende weiter. Allerdings unterlag das Team von Oliver Seibert den starken Fußballern des 1. FC Mönchengladbach nur mit 1:2 (0:2). Jean Pierre Pütz erzielte den Ehrentreffer. "Wir sind sehr zufrieden. Die Integration des 2000er Jahrgangs funktioniert immer besser", lobt Seibert.

(fes-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugendfußball: Ritter räumt seinen Trainerposten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.