| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jugendfußball: TuS Reuschenberg erlebt Heimdebüt

Rhein-Kreis. Für die Jugendfußballer steht in der Niederrheinliga der zweite Spieltag an. Während die C-Junioren zu Hause ran dürfen, muss Kapellens B-Jugend nach Duisburg. Vergangene Woche starteten die B-Junioren des SCK mit einem 3:5 gegen Oberhausen. Mit den vielen Gegentoren war Trainer Daniel Thelen nicht zufrieden: "Unser Ziel ist es, die Zahl der Gegentore herunterzufahren. Wir haben im Training intensiv daran gearbeitet." Morgen um 11 Uhr geht es im Gastspiel beim MSV Duisburg gegen das nächste Nachwuchsleistungszentrum. "Diese Spiele sind immer sehr interessant", findet der sportliche Jugendleiter Oliver Seibert.

Für ihn geht es schon heute (15 Uhr) mit der C-Jugend zu Hause gegen den SC Velbert. "Wir haben keine Ahnung vom Gegner, aber wenn wir motiviert und voll zur Sache gehen, sollte das ausreichen", so Seibert. Velbert verlor sein Auftaktspiel gegen den VfB Hilden. Unter der Woche hat Seibert seine Elite-Jugend-Lizenz bestanden und strebt nun die Trainer A-Lizenz an. Vor dem Anpfiff wird der SCK eine Trauerminute einlegen: Jugendspieler Miguel Gutierrez ist im Alter von erst 16 Jahren verstorben.

Auf das erste Niederrheinliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte darf sich der TuS Reuschenberg freuen. Heute (15 Uhr) gastiert der Cronenberger SC auf der Anlage am Südpark. Gegner Cronenberg verlor zum Auftakt mit 0:6 gegen Kapellen. Reuschenberg kann sich also nach der 3:5-Auftaktpleite gegen Wuppertal durchaus Chancen auf die ersten Punkte in der Niederrheinliga ausrechnen. Trainer Ralf Benzing mahnt jedoch: "Ich will dieses Ergebnis gar nicht bewerten. Wir sehen uns in keinem Spiel als Favorit."

(fes)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugendfußball: TuS Reuschenberg erlebt Heimdebüt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.