| 00.00 Uhr

Handball
Julian Mumme wird neuer Regisseur beim TVK

Neuss. Handball-Drittligist TV Korschenbroich treibt seine Personalplanungen weiter voran - und hat nach Erik Hampel in Julian Mumme einen weiteren Spieler geholt, der früher das Trikot seines neuen Kooperationspartners TSV Bayer Dormagen trug. Der 19-Jährige hat sogar noch einen Vertrag in Dormagen, ist aber bis Saisonende an den Nordrhein-Ligisten TV Aldekerk ausgeliehen, dessen Trikot er bis zum ersten B-Jugend-Jahr trug. Mumme, übrigens der Cousin von Nationalspieler Julius Kühn, den er auch als sein Vorbild bezeichnet, soll in Korschenbroich die nach dem Wechsel von Justin Müller zu TuSEM Essen vakante Regieposition auf Rückraum-Mitte übernehmen.

"Ich möchte den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen. Die Gespräche mit dem TVK waren sehr gut, das Konzept, das mir Kai Faltin und Ronny Rogawska vorgestellt haben, hat mich überzeugt", sagt Mumme. "Er ist ein interessanter und sehr talentierter Spieler, von dem ich mir viel verspreche", meint Trainer Ronny Rogawska, der in seiner Zeit bei der HSG Düsseldorf auch Julius Kühn unter seinen Fittichen hatte. Kai Faltin freut sich außerdem, dass die Kooperation mit dem TSV Bayer Dormagen erste Früchte trägt: "Dank unserer Kooperation haben die Verantwortlichen beim TSV Julian einen Wechsel zum TVK ans Herz gelegt und den Weg für den Wechsel zu uns freigemacht", sagt der Sportliche Leiter des TVK.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Julian Mumme wird neuer Regisseur beim TVK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.