| 00.00 Uhr

Lokalsport
Junior-Tigers schlagen den Deutschen Meister

Lokalsport: Junior-Tigers schlagen den Deutschen Meister
Hoch, höher, Tigers: Anke Ollig ist auf dem Weg zum Korb nicht mehr zu stoppen. Die Centerin der TG Neuss erzielte zwölf Punkte. FOTO: W. Rommerskirchen
Neuss. Mit einem Paukenschlag sind die U17-Basketballerinnen der TG Neuss in die Saison gestartet. Gegen den Herner TC gelang ein 70:66-Erfolg. Von Dirk Sitterle

Besser geht es einfach nicht: Gleich im ersten Saisonspiel der U17-Bundesliga (WNBL) ließen die TG Neuss Junior Tigers vor heimischem Publikum mit einem 70:66-Erfolg (Halbzeit 36:34) über den amtierenden Deutschen Meister Herner TC aufhorchen. Für den glücklichen Trainer Dragan Ciric das Ergebnis einer "unglaublich starken Mannschaftsleistung. Die Mädchen haben das großartig gemacht."

Klar, nach dem Titelgewinn musste HTC-Coach Mario Zurkowski seine Mannschaft altersbedingt stark umbauen, in Lea Schulte-Göcking, Lisa Bramkamp (die 1,86 Meter große Centerin kehrt wohl erst im November in den aktiven Kader zurück) und Sera Asuamah-Kofoh (die athletische U16-B-Europameisterin kam von den Metropol Girls Recklinghausen) gehören nur drei Basketballerinnen dem ältesten Jahrgang (1999) an. Doch noch immer verfügt Herne über herausragendes Personal - allen voran die flinke Jugend-Nationalspielerin Jenny Strozyk, in Neuss mit respekteinflößenden 27 Punkten vor Sera Asuamah-Kofoh (20) beste Korbjägerin der Gäste. Die Tigers setzten dagegen in Karo Tzokov, Ayla Faber, Lea Brückner und Anke Ollig vier Fachkräfte aus dem Kader der noch ungeschlagenen Zweitliga-Damen.

Kein Wunder also, dass die Auftaktpartie vor rund 150 Zuschauern bis zum Schluss eng blieb - trotz eines Blitzstarts der Tigers (14:5). Den Ausschlag zugunsten der Gastgeberinnen gab schließlich die größere Mannschaftstiefe. Denn während Hernes Topduo in der Offensive nur auf die (höchst gelegentliche) Mithilfe von Louisa Oleyniczak (6) bauen durfte, wurden die Chef-Tigers Ayla Faber (16 Punkte) und Karo Tzokov (14 Punkte/2 Dreier) bei der Produktion tatkräftig unterstützt von Anke Ollig (12), der mit gehörigem Spielwitz ausgestatteten Selin Yilmaz (10/2) sowie von Lea Brückner und Adele Kopsidis (je 7). Zudem hielten die Nerven: In der Schlussphase markierten Kopsidis, Tzokov und Yilmaz von der Freiwurflinie sieben von acht möglichen Zählern und sorgten damit für die entscheidende 68:64-Führung. Ayla Faber machte mit ihrem Korb zum 70:64 den Deckel drauf.

In der Hammergruppe Nordwest wartet jedoch schon der nächste Hochkaräter auf die TG-Tigers: Am Sonntag geht es zum TSV Hagen, Deutscher U17-Meister 2013 (mit der Ex-Neusserin Sarah Stock). In der vergangenen Saison scheiterte der TSV im "TOP 4 Nord" an Herne.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Junior-Tigers schlagen den Deutschen Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.