| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kaarster Reserve erklimmt die Spitze

Rhein-Kreis. In der Kreisliga A siegt die SG mit 4:0 in Nievenheim. Hackenbroich lässt Punkte, Zons gewinnt Derby in Delrath. Von Christos Pasvantis

Der neunte Spieltag der Kreisliga A bringt Bewegung in die Tabellenspitze: Während das ambitionierte Trio aus Kaarst, Zons und Vorst im Gleichschritt seine Hausaufgaben erledigt, gibt Hackenbroich einen sicher geglaubten Sieg und damit auch die Tabellenführung aus der Hand.

TuS Hackenbroich - BV Wevelinghoven 4:4 (1:1). Wer nach 70 Minuten mit 4:2 führt, muss das Spiel auch nach Hause bringen. Das sah auch Hackenbroichs Trainer Andreas Pallasch so: "Wenn man oben mitspielen will, dann darf man das nicht mehr aus der Hand geben." Der polnische WM-Fahrer von 1982 und 1986 suchte die Schuld dafür allerdings bei sich selber: "Es ist meine Aufgabe, dass so etwas nicht passiert. Es macht mir im Moment Kopfschmerzen, wie ich das verhindern kann." Michael Haas per Handelfmeter (30.) und Daniel Tüpprath (57.) hatten den TuS zweimal in Front gebracht, Tim Ugowski (45.) und Simon Becker (53.) glichen aus. Nach einem Tüpprath-Doppelschlag (67./70.) wähnten sich die Gastgeber dann auf der Siegerstraße, ehe Becker (75.) und Milton Soares (91.) zurückschlugen. Zudem sah Johannes Thau wegen Meckerns noch die Gelb-Rote Karte.

VdS Nievenheim II - SG Kaarst II 0:4 (0:4). Nutznießer war die Kaarster Reserve, die vorübergehend an die Tabellenspitze springt. Oliver Hensen (5.), Andre Speer (14.), Kevin Woike (30.) und Daniel Seifert (38.) machten in Nievenheim früh alles klar. Vielleicht zu früh, wenn es nach Trainer Dennis Zellmann geht: "Dadurch haben wir nach der Pause leider ein paar Prozentpunkte rausgenommen und nicht mehr so konsequent gespielt. Der Sieg war aber mehr als verdient."

SSV Delrath - FC Zons 0:2 (0:2). Bereits morgen kann Zons im Nachholspiel in Neukirchen aber die Ligaführung übernehmen. Im Derby in Zons lief alles nach Plan, Nikolas Baum (27.) und Pepe Castorino (41.) sorgten für einen relativ sorgenfreien Nachmittag. "Es war ein verdienter Arbeitssieg bei einem unangenehmen Gegner. Delrath stand tief, wir hatten die Spielkontrolle", fand Coach Thorsten Knuth.

SV Glehn - SVG Grevenbroich 4:1 (3:1). In Glehn scheint die Saison um einiges ruhiger zu werden als in den vergangenen Jahren. Auch der Aufsteiger aus Grevenbroich stellte keine Hürde da, so dass die Gastgeber bereits zwölf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge haben. "Wir müssen trotzdem weiter nach unten denken, auch wenn das heute ein ganz wichtiger Schritt war", sagte Trainer Markus Franken. Dreimal Rainer Hoffmann (4./25./56.) und Simon Hilliges (45.) trafen, per Eigentor glich Garri Zigunov nach 14 Minuten aus.

1. FC Grevenbroich-Süd - SVG Weißenberg 4:0 (2:0). So deutlich wie das Ergebnis es vermuten lässt sei es gestern in Neuenhausen nicht zugegangen, meinte Süd-Trainer Peter Hanschmann: "Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht, das Ergebnis ist am Ende zu hoch ausgefallen." Dreimal Murat Köktürk (27./42./67.) und Andre Häntsch (68.) waren erfolgreich. Ein Lob sprach Hanschmann aber auch an seinen Torwart Philipp Bäcker aus: "Er hat dafür gesorgt, dass Weißenberg trotz guter Chancen nicht herangekommen ist und wir endlich mal zu Null gespielt haben."

SC Grimlinghausen - Sportfreunde Vorst 0:1 (0:0). Durch ein Tor von Patrick Schneider (75.) bleibt auch der Aufsteiger aus Vorst ganz oben mit am Ball. Nur ein Punkt trennt die weiterhin ungeschlagenen Gäste momentan noch von der Tabellenspitze.

SG Neukirchen/Hülchrath - VfR Büttgen 1:2 (1:1). Weiter tief im Tabellenkeller bleibt hingegen Neukirchen, das trotz Führungstor von Tobias Schmitz (24.) leer ausging. Amir Alili (45.) und Yusuf Bülbül (76.) drehten die Partie für Büttgen und sorgten für einen zufriedenen Trainer Cengiz Yavuz: "Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem es hin und her ging. Der Sieg ist für mich am Ende aber verdient, weil wir in der Lage waren, nachzulegen und zum Schluss noch einmal Gas zu geben."

DJK Novesia - DJK Hoisten 4:1 (1:1). Bereits am Donnerstag fuhr die Novesia im Neusser Stadtduell einen Pflichtsieg gegen den Aufsteiger ein. Mit jeweils zwei Treffern trugen sich die Torjäger George Madatsidis und Christoph Kattner in den Spielberichtsbogen ein, Hakan Türk hatte für Hoisten nach 14 Minuten ausgeglichen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kaarster Reserve erklimmt die Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.