| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kapellen erstürmt Düffelsmühle

Kapellen. SCK gewinnt in der Fußball-Oberliga zum ersten Mal beim SV Hönnepel/Niedermörmter. Von Dirk Sitterle

Jede Serie geht einmal zu Ende - selbst eine schwarze. Vier Jahre lang hatten es die Fußballer des SC Kapellen in der Oberliga Niederrhein vergeblich versucht, beim SV Hönnepel/Niedermörmter etwas Zählbares einzusammeln. Gestern endlich durfte die Truppe um Kapitän Tim Rubink jubeln: Kapellen feierte mit dem 3:1-Erfolg (Halbzeit 2:1) den zweiten Saisonsieg in Folge und ist nun schon seit drei Partien ungeschlagen.

Wie bereits in den vorausgegangenen Auswärtsspielen in Velbert (Endstand 0:2), Ratingen (0:5), Uerdingen (0:4) und Düsseldorf (1:1) geriet der SCK allerdings auch an der Düffelsmühle in Kalkar mit 0:1 ins Hintertreffen. Arne Kleinpaß traf in der 27. Minute für die sieglosen Gastgeber. Doch weil sich die Jungs von der Erft mit derlei Rückschlägen ja bestens auskennen - nur beim lockeren 4:0 am zweiten Spieltag über Cronenberg führte der Gegner nicht den ersten (Tor-)Streich -, schlugen sie umgehend zurück. Fast im Gegenzug glich Manu Ioannidis nach einem kapitalen Abwehrpatzer der Hausherren aus. Und es kam sogar noch besser für die Gäste aus dem Rhein-Kreis Neuss: Die erste Hälfte ging schon in die zweite Minute der Nachspielzeit, da markierte der unbezahlbare Jan Bresser das 2:1. Um die Vorbereitung hatten sich Robert Wilschrey und Lennart Ingmann, der trotz noch nicht ganz abgeklungener Erkältung bis zur 70. Minute auf dem Feld blieb, verdient gemacht. "Das war die beste Kombination des Spiels", lobte Trainer Toni Molina seine Kreativspieler.

Grundsätzlich fand der Auftritt des SCK vor der Pause allerdings nicht seinen Beifall. "Der Gegner, der weitaus besser ist als es sein Tabellenplatz aussagt, hat besonders in den ersten 30 Minuten sehr viel Druck gemacht. Wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen, konnten uns aber auf einen starken Christopher Möllering im Tor verlassen. Unsere Führung war daher eher glücklich."

Richtig gut war Kapellen auch im zweiten Abschnitt nicht, vor allem im spielerischen Bereich hatte der Coach viele Unzulänglichkeiten ausgemacht. "Aber die Mannschaft hat gekämpft", stellte er immerhin fest. Zudem weiß er in Jan Bresser eine höchst zuverlässige Arbeitskraft in seinem Team. Eine gute Viertelstunde vor Schluss köpfte er den Ball nach einer schönen Flanke Wilschreys gegen die Laufrichtung von SV-Keeper Christian Auclair zur Entscheidung ins Tor. Damit war das neue Schlusslicht, das auch im siebten Saisonspiel ohne Sieg blieb, geschlagen. Der SCK hat als Tabellenneunter nun sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kapellen erstürmt Düffelsmühle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.