| 00.00 Uhr

Lokalsport
Karo Tzokov ist auch ohne Ball ein All-Star

Lokalsport: Karo Tzokov ist auch ohne Ball ein All-Star
Den Blick stets fest aufs Ziel gerichtet: Auch wenn Karo Tzokov abhebt, bewahrtdie 18-Jährige Bodenhaftung. Foto: WORO FOTO: Wolfgang Rommerskirchen
Neuss. Die 18 Jahre alte Zweitligabasketballerin der TG Neuss trifft am Samstag mit der Nordauswahl auf die besten Korbjägerinnen der Südgruppe. Von Dirk Sitterle

Nein, wie ein All-Star fühlt sich Karo Tzokov gerade nicht. Die so treffsichere Distanzschützin des Basketball-Zweitligisten TG Neuss Tigers büffelt für die Schule - trotz Weihnachtsferien. Im Herbst hatte sie eine Erkältung schachmatt gesetzt, die dadurch verpassten Klausuren muss die 18-Jährige jetzt eben nachschreiben: Biologie, ihr zweiter Leistungskurs nach Englisch, ist am Montag dran, Deutsch am Dienstag. "Vor allem Bio ist hart, da musst du echt pauken", sagt sie stöhnend. Egal. So kurz vor dem Abitur ist Vollgas angesagt

Genauso kennt und schätzt Tigers-Trainerin Janina Pils ihren jungen Schützling: "Karo ist zielstrebig und absolut klar im Kopf. Echt ein gutes Mädchen!" Im Sommer gewann sie in Dublin an der Seite ihrer Vereinskolleginnen Sera Asuamah-Kofoh und Carlotta Ellenrieder mit der Deutschen U18-Nationalmannschaft den Titel bei der B-Europameisterschaft, war drittbeste Punktesammlerin der von Hanna Ballhaus gecoachten Mannschaft. Ihr bislang größter Erfolg. Und weil sie bei den Tigers auch in der laufenden Saison eine Schlüsselrolle besetzt, hat sie der beim "German Allstar Day" als Trainer für die Nordauswahl zuständige Mario Zurkowski vom Zweitliga-Spitzenreiter GiroLive Panthers Osnabrück in sein Team geholt. Dem gehörten in Franziska Worthmann, die sogar in die Startformation gewählt worden war, und Jana Heinrich noch zwei weitere Neusserinnen an. Doch die beiden Routiniers haben aus terminlichen Gründen abgesagt.

Karo Tzokov brennt dagegen auf ihren Einsatz, freut sich vor allem auf die gemeinsame Zeit mit Nyara Sabally (TuSLi Berlin), Jenny Strozyk (GiroLive Panthers Osnabrück) und Jessika Schiffer (Sharks Würzburg), mit denen sie in Irland EM-Gold geholt hatte. "Ich spiele mit Freunden", sagt sie. Reizvoll findet sie darüber hinaus, mal in einem Team mit Liga-Größen wie Mareike Nettersheim zu stehen. Die 34-Jährige gehört in Opladen fast schon zum Inventar. Das für sie ganz besondere Erlebnis teilt die 18-Jährige in Bamberg mit ihren Eltern - ebenso wie ihre Sportbegeisterung: Papa Viktor kickte für die bulgarische Fußball-Nationalmannschaft, Mama Kamelia ist in der Rhythmischen Sportgymnastik zu Hause. Onkel Lubomir (Minchev) ist im Geburtsland ihrer Eltern sogar eine echte Basketball-Größe, trainiert die bulgarische Nationalauswahl, für die er auch als Spieler aufgelaufen war.

Kein Wunder also, dass die bei der Turngemeinde früh geförderte Karo Tzokov aus der erfolgreichen Zweitliga-Truppe nicht mehr wegzudenken ist. Und doch bleibt sie mit beiden Beinen auf dem Boden. Den Sprung in die 1. Liga traut sie sich durchaus zu, aber eben noch nicht jetzt. "Wenn die Zeit gekommen ist, ich noch mehr Erfahrung gesammelt haben, mache ich den Schritt vielleicht", sagt sie. Sicher ist nur, dass der Basketball auch nach dem bestandenen Abitur einen wichtigen Platz in ihrem Leben einnehmen wird - neben dem Studium. Auf ihrer ganz privaten Rangliste hat Jura inzwischen Medizin überholt. "Ich habe mir die Uni in Köln schon angeguckt. Da gibt es ganz gute Angebote. Aber vielleicht warte ich auch noch ein Jahr und mache in der Zeit ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei. Das ist noch offen."

Fest verplant sind dagegen die nächsten Tage: Heute kehrt sie aus Berlin zurück, am Freitag ist Training mit den Tigers, das Wochenende verbringt sie in Bamberg und ab Montag sitzt sie am Städtischen Meerbusch-Gymnasium in Strümp über ihren Nachschreibeklausuren.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Karo Tzokov ist auch ohne Ball ein All-Star


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.