| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klasse Auftritt der TSV-Triathleten

Dormagen. Der Triathlon in Düsseldorf ist seit Jahren ein Hit in der Region. Selbst Jan Frodeno, Olympiasieger von 2008, war dort bereits am Start. 2017 werden hier die Triathlon-Europameisterschaften stattfinden. Nun war "nur" die deutsche Elite am Start, denn zum ersten Mal war der Düsseldorfer Wettkampf nicht nur die dritte Station der Bundesliga, sondern auch die Deutsche Meisterschaft über die sogenannte Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad, fünf Kilometer Laufen).

Während bei der Deutschen Meisterschaft der Elite keine Starter aus dem Rhein-Kreis sportlich glänzen konnten, klappte es bei den Jedermann-Wettkämpfen umso besser. Zunächst sollte am frühen Morgen ein Team aus Dormagen über die Sprintdistanz seine Siegambitionen bestätigen. Bei seinem ersten Start als Staffel siegte das Team Nadia Koester (750 Meter Schwimmen), Alex Weidt (19,5 Kilometer Radfahren) und Harald Gläßer (5 Kilometer Laufen) in 1:18,14 Stunde in der Mixed-Wertung. Gegen Mittag stürzten sich dann insgesamt 328 Athleten auf der Kurzdistanz ins Wasser des Düsseldorfer Medienhafens. Darunter die Dormagener Gregor Pass, Markus Schmitz und Stefan Seyfarth. Nach 1,5 Kilometer Schwimmen im Hafenbecken, 39,5 Kilometer Radfahren durch die Düsseldorfer City und dem Zehn-Kilometer-Lauf entlang des Rheins kam Schmitz nach 2:16,09 Stunden als Erster des Trios auf Gesamtplatz 17 (Vierter der Altersklasse) ins Ziel. "Dabei war ich wegen eines fiebrigen Infekts bis kurz vor dem Triathlon krankgeschrieben."

Der für das "Bäckerei Pass"-Team seines Bruders startende Gregor Pass konnte sich nach mäßigem Schwimmen und kontrolliertem Radfahren beim Laufen noch auf den 49. Platz seiner Altersklasse (Gesamt 259. nach 2:52,37 Stunden) vorarbeiten. Stefan Seyfarth finishte auf Platz 94 seiner Altersklasse (323. Gesamt, 3:04,05).

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klasse Auftritt der TSV-Triathleten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.