| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kleinenbroich will weiter Kontakt nach oben halten

Korschenbroich. Nach zwei Siegen in Folge sieht es für die Teutonia in der Kreisliga A Mönchengladbach/Viersen schon wieder besser aus: Vom zehnten Platz sprangen die Kleinenbroicher auf Rang fünf und wollen den Abstand nach oben dieses Wochenende verkürzen. "Die vier Mannschaften vor uns spielen alle gegeneinander, mit einem Sieg können wir auf jeden Fall Punkte gut machen", weiß Trainer Norbert Müller. Als Gegner kommt der PSV Mönchengladbach, die Müller stark einschätzt: "Letztes Jahr hat der PSV noch in der Bezirksliga gespielt, ich denke, die stehen zu Unrecht da unten. Ich erwarte ein sehr enges Spiel." Personell sieht es immer besser aus, Michael Äpfelbach und Michael Mardorf fehlen, aber Jonas Arbeiter und Stefan Siebott stehen wieder zur Verfügung. "Es wird schwer, aber machbar", so Müller. "Wir werden alles geben, um oben dran zu bleiben. Die Liga ist dieses Jahr nicht so stark wie in der vergangenen Saison, deswegen ist noch alles möglich, wenn man seine Hausaufgaben macht."

Der VfB Korschenbroich ist seit drei Begegnungen sieglos, morgen soll wieder ein Sieg her. Zu Hause gegen den Tabellenvorletzten Viktoria Rheydt sollte das machbar sein. Ansonsten besteht die Gefahr, ins untere Tabellendrittel abzurutschen.

(srh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kleinenbroich will weiter Kontakt nach oben halten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.