| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kölns Trainer Peter Stöger kritisiert Torjäger Modeste

Köln. ) Trainer Peter Stöger vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat den seit 542 Bundesliga-Minuten torlosen französischen Angreifer Anthony Modeste kritisiert. "Wir waren mit der Art und Weise, wie er sich präsentiert hat, nicht einverstanden", sagte der österreichische Coach am Sonntag. Mit sechs Toren ist der Ex-Hoffenheimer der treffsicherste FC-Profi in dieser Saison.

Beim 0:0 am vergangenen Freitag in Darmstadt war Modeste in der 79. Minute ausgewechselt worden. Stöger hadert offenbar mit der Einstellung des Franzosen: "Wenn alles gut läuft, akzeptiert man vieles. Aber in einer Phase, wo man hart arbeiten muss für einen Erfolg, gehen bestimmte Dinge einfach nicht." Modeste droht augenscheinlich der Verlust seines Stammplatzes. Hoffnungen auf einen Einsatz von Beginn an können sich vor allem Simon Zoller und Philipp Hosiner machen. Abwehrspieler Dominic Maroh nahm Modeste indes in Schutz: "An Tony allein darf man das aber nicht festmachen."

Wenn der Grilleinsatz von Tennisstar Andrea Petkovic, die damit vor der Partie eine Wettschuld einlöste, und der verletzungsbedingte Ausfall von Schiedsrichter Deniz Aytekin bereits zu den Höhepunkten an diesem bitterkalten Abend zählten, dann ist über die Auftaktpartie des 14. Spieltages eigentlich alles gesagt. "Es ist schwer hier in Darmstadt", sagte Stöger.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kölns Trainer Peter Stöger kritisiert Torjäger Modeste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.