| 00.00 Uhr

Lokalsport
Korschenbroich belegt in Ratingen Rang drei

Korschenbroich. Der Handball-Drittligist schlägt im kleinen Finale den Oberligisten TV Aldekerk deutlich mit 26:17. Von Dirk Sitterle

Nach Platz drei beim zweiten Turnier um den Sven-Maletzki-Cup in Ratingen zog Ronny Rogawska, Trainer des Handball-Drittligisten TV Korschenbroich, gelassen Bilanz: "Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Abschneiden und dem Auftreten meiner Mannschaft. Aber es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns."

TV Korschenbroich - VfL Gladbeck 22:11. Jäger, Krüger; Backhaus (5), Stassen (2), Förster (1), Neukirchen (3), Jagieniak (3), Huckemann, Müller (2), Zimmermann (6), Baup. Auch ohne Henrik Schiffmann, Michel Mantsch und Mathias Deppisch, dafür mit dem zum ersten Mal eingesetzten Tim Huckemann, erwischte der TVK gegen den Oberligisten VfL Gladbeck einen guten Start in die Vorrunde und zeigte den Klassenunterschied deutlich auf.

TV Korschenbroich - SG Langenfeld 19:18. Jäger, Krüger; Backhaus (2), Stassen (2), Förster, Neukirchen (3), Jagieniak (1), Huckemann, Müller (7), Zimmermann (4), Baup. Gegen den zukünftigen Liga-Konkurrenten geriet Korschenbroich zunächst mit 4:6 ins Hintertreffen, steigerte sich dann aber vor allem in der Deckung. Rogawska gefiel besonders "das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter. Max Jäger konnte sich als guter Rückhalt auszeichnen." In der schwächeren zweiten Hälfte gelang Max Zimmermann 25 Sekunden vor Schluss per Siebenmeter der Siegtreffer. Auf der anderen Seite rettete Felix Krüger.

TV Korschenbroich - Leichlinger TV 24:27. Jäger, Krüger; Deppisch (3), Backhaus, Stassen (4), Mantsch (2), Förster (3), Neukirchen (5), Jagieniak, Müller (7), Zimmermann, Baup. Im letzten Match der Vorrunde konnten die Korschenbroicher zwar wieder Mathias Deppisch und Michel Mantsch einsetzen, doch nach einer 9:6-Führung schlichen sich Undiszipliniertheiten ins Angriffsspiel ein. Der LTV, in der vergangenen Saison Meister der 3. Liga West, agierte über die komplette Spielzeit mit dem siebten Feldspieler und lag schon zur Pause mit 12:11 vorne. "Wir haben uns nicht mehr an die Vorgaben gehalten", bemängelte Rogawska.

TV Korschenbroich - TV Aldekerk 26:17. Jäger, Krüger; Deppisch (4), Backhaus (1), Stassen, Mantsch (6), Förster, Neukirchen (7), Jagieniak (1), Müller, Zimmermann (6), Baup (1). In der Partie um Rang drei geriet der Sieg über den Oberligisten nie in Gefahr. Zur Pause führte der TVK mit 13:11. Im Finale setzte sich die SG Langenfeld nach Siebenmeterschießen mit 24:22 gegen JMS Hurry-Up Zwartemeer aus den Niederlanden durch. Rang fünf ging an den Leichlinger TV vor Gastgeber SG Ratingen, TuS Lintorf und dem VfL Gladbeck. Das Personal des TV Korschenbroich freut sich nun auf die Premiere des hand-ball-herz.club-Turniers am Samstag. Ab 12 Uhr spielen in der Waldsporthalle neben dem Lokalrivalen HSG Krefeld der belgische Vertreter HC Don Bosco Gent und Zweitligist TuSEM Essen. "Mit diesem Highlight endete dann unsere dritte Vorbereitungswoche", sagt Rogawska, dessen Schützlinge am 2. September mit dem Spiel bei Eintracht Hagen in die Liga starten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Korschenbroich belegt in Ratingen Rang drei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.