| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kreispferdesportverband holt zwei Mal Silber beim Landesturnier

Rhein-Kreis. Einen großen Erfolg feierte die Dressurmannschaft des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss (KPSV) am vergangenen Wochenende. Beim Rheinischen Landesturnier in Düren sicherte sich das Quartett Silber. Mit einer souveränen Leistung in der M-Dressur - einer Kür mit vier Paaren - begeisterten Kahra Alena Baumann auf Dance with me, Kerstin Lehmann auf Hermanito, Anke Roeb auf Walderos Dream und Sabrina Stocks auf Filou le Bon.

Mit der silbernen Schleife - besser war nur das Team aus Krefeld - haben die KPSV-Aktiven eines der begehrten Tickets für den CHIO Aachen 2017 in der Tasche. Dort wird traditionell im großen Dressurstadion das Quadrillenchampionat ausgeritten. "Wahnsinn, wir sind alle überglücklich", freute sich Mannschaftsführerin Anja Mede, die nicht nur die Musik und die Choreografie zusammengestellt, sondern auch das Training geleitet hatte. "Alle vier Paare haben tolle Leistungen gezeigt, das ist ein super Erfolg. Jetzt haben wir genug Zeit uns auf den Auftritt in Aachen vorzubereiten", so Mede, die selbst schon mal beim CHIO mit der KPSV-Mannschaft am Start war.

Und auch die KPSV-Springreiter zeigten in Düren, dass sie im "Ländle" immer zu den Besten gehören. Das Quartett von Teamführerin Franziska Hilgers, auch Vorsitzende des KPSV-Springausschusses, sprang ebenfalls zu Silber. "Das ist das beste Ergebnis seit einigen Jahren", jubelte Hilgers gemeinsam mit Miguel Rodriguez Bellen, Hendrik Tillmann, Paul Dahlmann und Theo Kröning. "Wir konnten uns in dem M-Springen mit zwei Umläufen und Stechen enorm steigern", analysierte Hilgers. "Nachdem unsere ersten drei Reiter im ersten Umlauf null waren, konnte Hendrik auf Happy Gracia nach einem Springfehler Kräfte sparen für den zweiten Umlauf und aufhören. Im zweiten Umlauf hatte Miguel Bellen zwar einen Fehler, aber da alle anderen drei Reiter null ritten, blieben wir insgesamt ohne Strafpunkte und mussten mit dem Kreisverband Düren und Kleve die Entscheidung in einem Stechen austragen. Auch hier ritten unsere ersten drei Reiter wieder null und Hendrik konnte daher alles riskieren. Nach einem Springfehler hat er aufgehört - da war uns Silber sicher", freute sich die Teamleiterin.

Auch in der E/A/L-Touren für den Nachwuchs präsentierten sich die KPSV-Team sehr gut. Unter der Fittiche von Trainerin Alexa Sigge-Pompe galoppierten die neun Dressur-Paare auf einen guten vierten Platz, verpassten das Treppchen um Hufesbreite. Beste Punktesammlerin war Chantal Stadler, die auf Rossi S Zweite in der L-Dressur auf Trense wurde. Im Springen gab es Platz acht. "Da waren die anderen einfach schneller", so Franziska Scharrer, "Aber wir hatten viele Nullfehler-Ritte, deshalb bin ich dennoch zufrieden." Alle Ergebnisse gibt es unter www.its-turnierservice.de.

(rosz-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kreispferdesportverband holt zwei Mal Silber beim Landesturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.