| 00.00 Uhr

Ringen
KSK holt den Mannschaftssieg

Neuss. Mit dem Sieg in der Mannschaftswertung kehrte der Ringer-Nachwuchs des KSK Konkordia Neuss vom 23. Römer-Cup des ASV Ladenburg zurück. Die Neusser, die vor allem in der B-Jugend und bei den Kadetten groß auftrumpften, setzten sich gegen 95 Vereine aus sechs Nationen durch. Überragend dabei der Deutsche B-Jugendmeister Deni Nakaev, der in der Klasse bis 50 Kilogramm alle fünf Kämpfe vorzeitig als Sieger beendete.

Weitere Klassensiege gab es durch Arslanbek Salimov (38 kg) und Mairbek Salimov (46 kg), die ebenfalls alle Kämpfe vorzeitig für sich entschieden. Während Albert Nakaev (38 kg) und Aaron Bellscheidt (42 kg) nach Auftaktsiegen verletzt aufgeben mussten, belegten Iwan Tagner (42 kg) und Adam Bachor (54 kg) die Plätze zwei und vier. Bei der D-Jugend setzte sich Andrej Plakhotnyk in der Klasse bis 52 kg durch, bei der C-Jugend platzierten sich Iwan Seibel (23kg, 2.

) und Wladi Schapoval (29 kg, 5.). Bei den Kadetten bleibt Robert Sahakyan (100 kg) weiter ungeschlagen, hier wurden Julian Lejkin (69 kg) und Samuel Bellscheidt (58 kg) Zweiter und Dritter.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ringen: KSK holt den Mannschaftssieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.