| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kux-Sieberath führt DJK zu nächstem Punkt

Rhein-Kreis. Tischtennis: Holzbüttgener Reserve kehrt mit 7:7 aus Hiltrup zurück. Auch Grevenbroich spielt Remis.

Bei der Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen ist der Knoten in der Damen-Oberliga geplatzt. Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg legten die Kaarsterinnen nach und holten beim TuS Hiltrup ein 7:7-Unentschieden.

Am Ende war sogar ein Sieg drin. Anna Haissig scheiterte aber im Schlusseinzel mit 9:11 im fünften Satz an Mara Lamhardt. Entscheidenden Anteil an dem Punktgewinn hatte Gerda Kux-Sieberath. Die 61-Jährige gewann mit Gabriele Schuchna das Eingangsdoppel und anschließend alle drei Einzel. Dabei bezwang sie auch die Nummer eins der Gastgeber, Lisa Li (3:1) und Antonia Rewer (Nr. 2) mit 3:0-Sätzen. Ein weiteres Doppel (Anna Haissig/Almut Pigerl) und zwei Zähler von Schuchna sorgten für die restlichen Punkte. Almut Pigerl war für Judith Weber ins Team gerückt.

Ein Remis holte auch der TTC BW Grevenbroich in der Herren-NRW-Liga. In der sehr ausgeglichenen Partie gegen den 1. TTC Köln wurden acht Partien erst im fünften Durchgang entschieden. Bereits alle Eingangsdoppel liefen über die volle Distanz. Erfolgreichste Akteure waren René Holz und Ken Julian Oberließen, die in der Mitte gegen Felix Deschamps und Axel Pahlke alle vier Einzel holten und auch mit ihren Doppelpartnern siegreich waren. Janos Pigerl (3:0 gegen Philipp Sommer) und Christoph Karas (3:2 gegen Tuan Luong Duc) holten die restlichen Zähler. Vor dem Schlussdoppel führten die Blau-Weißen mit 8:7. Beim 0:3 gegen Sebastian Lenzen und Philipp Sommer waren Janos Pigerl und Ken Julian Oberließen dann aber deutlich unterlegen.

Ohne Spitzenspieler Stefan Vollmert gab es für die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen in der Herren-Verbandsliga bei Mettmann-Sport nichts zu holen. Trotz einer 2:1-Doppelführung mussten sich die Kaarster 4:9 geschlagen geben. Zu Beginn punkteten Chalid Assaf/Arja Hosseini (3:0 gegen Rups/Milicevic) und Jens Rustemeier/Alexander Diekmann (3:0 gegen Fontana/Krämer). Im Einzel konnten dann nur noch Assaf (3:2 gegen Alexander Kreik) und Alexander Diekmann (3:0 gegen Raphael Krämer) nachlegen. Damit bleibt das DJK-Sextett auf dem Abstiegs-Relegationsplatz.

Besser läuft es für die dritte Damen-Mannschaft der DJK in der Verbandsliga. Obwohl Almut Pigerl an die Zweitvertretung abgegeben wurde, gelang den Kaarsterinnen gegen den 1. TTC SG Dülken an heimischen Tischen ein 8:4-Erfolg. Beste Einzelspielerin war Cordula Röhr, die an Position drei zunächst ihre Partien gegen Verena Gutruf (3:2) und Katharina Nowroth (3:2) gewann und sich dann auch beim Spielstand von 6:4 gegen die Dülkener Spitzenspielerin Jaqueline Resing in vier Sätzen durchsetze. Die weiteren DJK-Zähler holten Cindy Schöler (Siege gegen Monika Janißen und Katharina Nowroth), Sarah Beck (3:0 gegen Resing) und Ersatzspielerin Juliane Sohnemann (3:0 gegen Gutruf).

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kux-Sieberath führt DJK zu nächstem Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.