| 00.00 Uhr

Lokalsport
Landesliga: Jüchen zeigt in Monheim Nehmerqualitäten

Jüchen. Gegen den zuvor noch ungeschlagenen Aufsteiger 1. FC Monheim sorgten die Landesliga-Fußballer des VfL Jüchen/Garzweiler für eine Überraschung und siegten nach 0:1-Rückstand noch 5:2.

In der 22. Minute ging der Favorit in Führung, als Miles Adeoye einen Handelfmeter sicher verwandelte. "Den Elfmeter muss man geben. Allerdings ging ihm ein Freistoß voraus, der niemals einer war", sagte Jüchens Coach Sebastian Muyres. Trotz des Gegentores und der bisher so unterschiedlichen Saisonleistungen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. "Wir sind etwas unglücklich mit dem Rückstand in die Pause gegangen. Allerdings hatten wir da schon das Gefühl, dass wir etwas reißen können. So ist die Mannschaft mit Lust und Power wieder aus der Kabine gekommen", bewertete Muyres den Auftritt seiner Truppe im ersten Spielabschnitt.

Thorben Schmitt mit einem Traumtor aus 25 Metern und der eingewechselte Marc Weuffen drehten die Partie zu Beginn der zweiten Hälfte. Zwar kam Monheim durch Abdelkarim Afkir noch einmal heran, doch als Monheims Schlussmann Schmitt von den Beinen holte und Yannick Peltzer zum 3:2 traf, war Jüchen endgültig auf die Siegerstraße eingebogen. Gegen anrennende Hausherren war es erneut Schmitt, der den Unterschied ausmachte. Erst traf der Mittelstürmer nach einer Flanke von Benjamin Burda selbst, dann legte er für Fabian Gerresheim auf. Muyres: "Der Sieg ist absolut verdient. Ein Tor war schöner als das andere. Die Jungs haben echt klasse gespielt, der Kampfgeist und der Wille, der uns in den vergangenen Wochen etwas gefehlt hat, war diesmal wieder da."

(pr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Landesliga: Jüchen zeigt in Monheim Nehmerqualitäten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.