| 00.00 Uhr

Lokalsport
Landesliga: VdS Nievenheim bleibt weiterhin ohne Sieg

Nievenheim. Mit zwei Punkten nach vier Spielen ist der Saisonstart für die Landesliga-Fußballer des VdS Nievenheim misslungen. Auch in der Partie beim FSV Vohwinkel Wuppertal gingen die Grün-Weißen mit einer 2:4-Niederlage im Gepäck vom Platz - und das obwohl Nievenheim zur Pause noch mit 2:0 in Front lag. "Wir haben das Spiel leider komplett aus der Hand gegeben. Das unser Problem in dieser Saison. Im zweiten Spielabschnitt haben wir einfach nicht mehr das gemacht, was uns in der ersten Halbzeit stark gemacht hat. Das müssen wir uns selber ankreiden", haderte Trainer Thomas Bahr mit den zweiten 45 Minuten.

Am Anfang lief noch alles nach Plan für die Dormagener. Nach einer Kombination von Yuji Hamano, Marcus Buchen stand Kevin Scholz frei, wurde bedient und schloss überlegt ins untere Eck ab. Das 2:0 durch Simon Kozany fiel durch einen Nachschuss nach einem Eckball. "Man darf zwar nicht vergessen, dass uns heute sechs Leute gefehlt haben, die zum Stammpersonal gehören, aber wenn du zur Pause mit 2:0 führst, darfst du das Spiel nicht mehr abgeben. Am Ende hatten wir auch Probleme mit der Fitness. Das müssen wir noch aufholen", machte Barth die Fehlerquellen aus.

Im angesprochenen zweiten Spielabschnitt zeigte der Tabellenführer dem VdS dann die Grenzen auf. Zwei Flanken und deren Verwertung sorgten für den Ausgleich in der 80. Minute - der eingewechselte Lukas Reinartz, der schon seit Jahren seine Torgefahr in der Landesliga unter Beweis stellt und vor der Saison vom TSV Ronsdorf zu Vohwinkel gewechselt war, nutzte die Unruhe in der Nievenheimer Mannschaft und entschied mit einem späten Doppelpack die Partie zugunsten der Bergischen.

(pr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Landesliga: VdS Nievenheim bleibt weiterhin ohne Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.