| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathlet Jan Ruhrmann reist als Favorit zur U20-WM

Dormagen. Dormagener führt die Zehnkampf-Weltrangliste an.

Als Bundestrainer Lars Albert seinen Kader für die U20-Weltmeisterschaft der Leichtathleten im polnischen Bydgoszcz nominiert hat, kam er an einem Namen praktisch gar nicht mehr vorbei. Zehnkämpfer Jan Ruhrmann vom TSV Bayer Dormagen führt die Weltrangliste aktuell an, seine 7972 Punkte sind in diesem Jahr zudem weltweit unerreicht. Vom 19. bis zum 24. Juli wird der Nachwuchsathlet im Nachbarland nun um eine Medaille kämpfen.

Der 18-Jährige, der mit seinen 1,96 Metern und 95 Kilogramm die Maße eines Kleiderschranks mitbringt, wechselte 2015 zum TSV und katapultierte sich vor drei Wochen mit einem sensationellen Zehnkampf in Marburg, bei dem er in gleich sieben Disziplinen neue Bestleistungen aufstellen konnte, an die Spitze der Welt. An seinem fantastischen Wochenende in Marburg fehlten dem gebürtigen Oberhausener am Ende sogar nur 28 Pünktchen, um als erster deutscher U20-Athlet die geradezu magische Schallmauer von 8000 Punkten zu knacken. Der Bundestrainer war dementsprechend begeistert: "Das war eine sensationelle Leistung, da war selbst ich überrascht", staunte Albert. Schließlich hatten bei Jan Ruhrmanns bisherigen Ergebnissen noch gut 600 Zähler zu dieser Marke gefehlt.

Auch sein Dormagener Trainer Dirk Zorn weiß nur Positives über seinen aufstrebenden Schützling zu berichten: "Jan ist ein umgänglicher und höflicher Mensch, immer hilfsbereit und gut gelaunt." Auch die psychischen Anstrengungen des sportlichen Wettkampfs könnten ihm nichts anhaben: "Er ist extrem robust und kann prima mit Belastungen umgehen." Der angehende Ingenieur studiert in Jülich und wohnt im Sportinternat Knechtsteden.

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathlet Jan Ruhrmann reist als Favorit zur U20-WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.