| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathleten sind schon früh in Form

Lokalsport: Leichtathleten sind schon früh in Form
Der große Wurf: Raphael Hastenrath führte in Düsseldorf das Feld der Altersklasse U20 an. FOTO: TSV BAYER DORMAGEN
Rhein-Kreis. Bei den erstmals ausgetragenen Regionshallenmeisterschaften gehen zehn Titel an den TSV Bayer Dormagen. Von Dirk Sitterle

Die Leichtathleten des TSV Bayer Dormagen erwischten einen optimalen Start ins Sportjahr 2018. Ihren Auftritt bei der Premiere der Regionshallenmeisterschaften in Düsseldorf würzten die Athleten vom Höhenberg mit zehn ersten Plätzen - im Kugelstoßen gingen sogar alle vier zu vergebenden Titel an Dormagen. Kein Wunder also, dass Stützpunktleiter und Trainer Dirk Zorn seine Schützlinge richtig gerne hatte: "Ich bin mit dem Auftakt sehr zufrieden", bilanzierte er: "Es waren zwar auch keine Ausreißer nach oben dabei, aber davon bin ich zu diesem Zeitpunkt der Saison auch nicht ausgegangen."

Im Detail: Lena Rademacher entschied das Kugelstoßen der Frauen mit 12,21 Meter für sich, in der Altersklasse U20 jubelte Teamkollegin Sabrina Schröder. Die gerade erst ins Sportinternat Knechtsteden gezogene Neu-Dormagenerin belegte mit 11,17 Meter den ersten Platz. Auch Ituah Enahoro war mit der Kugel nicht zu bezwingen: Bei den Männern triumphierte er mit 14,48 Meter knapp vor seinem Teamkollege Jan Ruhrmann (14,45 Meter). Raphael Hastenrath führte das Feld der U20 mit 14,44 Meter vor Leon Ganescu (12,20 Meter) an.

Zudem verpasste Zehnkämpfer Jan Ruhrmann im Hochsprung nur knapp die Zwei-Meter-Marke, aber auch 1,96 Meter reichten ihm zum Sieg. Ituah Enahoro wurde mit 1,88 Meter Zweiter. Einen weiteren Doppelsieg feierten die Dormagener über 200 Meter: Bei den U20-Startern lag Kai Heimes in 23,27 Sekunden vor Ole Grammann (23,37 Sekunden). Über die doppelte Distanz (400 Meter) lief Heimes in 52,28 Sekunden auf Rang drei. Lilly Hoffmeister überzeugte in ihrer Paradedisziplin, 60 Meter Hürden, nicht nur mit dem ersten Platz, sondern sicherte sich in 8,87 Sekunden auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Über 60 Meter lief sie als Dritte in 8,02 Sekunden ebenfalls aufs Treppchen.

Ole Grammann ließ über 60 Meter der U20 zwar alle Konkurrenten hinter sich, verpasste in 7,16 Sekunden aber knapp die Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe. Bei den Frauen holte Tanja Spill über die 400 Meter in 58,21 Sekunden genauso den Titel wie Sabrina Schröder, die im Hochsprung der U20 mit 1,64 Meter ganz vorne lag.

Ein zweiter Platz gelang Elias Steiner, der im Hochsprung seine persönliche Bestleistung auf 1,84 Meter verbesserte. Aufgrund von Problemen im Adduktorenbereich beendete er danach den Wettkampf. Samuel Claudy wurde im Weitsprung (U20) mit 6,15 Meter Dritter.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathleten sind schon früh in Form


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.