| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathletik: Bayer-Staffel läuft knapp an Bronze vorbei

Dormagen. Gerade mal drei Sekunden fehlten Anja Roggel, Tanja Spill und Susan Robb, um eine bisher schon erfolgreiche Saison der Dormagener Mittelstrecklerinnen mit einer weiteren Medaille zu krönen: Bei den Deutschen Meisterschaften in der 3x800-Meterstaffel der Frauen, die gemeinsam mit den Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Jena ausgetragen wurden, belegt das Trio des TSV Bayer Dormagen in 6:27,73 Minuten den vierten Platz.

Kurios genug: Hinter dem neuen Titelträger LG Stadtwerke München, der sich in 6:19,20 Minuten souverän durchsetzte, belegten gleich zwei Staffeln des TSV Bayer 04 Leverkusen die Medaillenränge: Rebekka Ackers, Lena Klaassen und Carolin Walter wurden in 6:22,40 Minuten Vizemeister vor Laura Vierbaum, Lena Menzel und Frederike Hogrebe (6:27,73). Die Dormagenerinnen, die mit Susan Robb (23), Tanja Spill und Anja Roggel (beide 20) das jüngste Trio im Endlauf an den Start brachten, hatten sich als Vorlaufzweite in 6:41,03 Minuten für das gestrige Finale qualifiziert.

Ein Erfolgserlebnis, das ihren männlichen Kollegen versagt blieb: Christoph Spangardt, Fabian und Julian Spinrath schieden über 3x1000 Meter nach 7:27,74 Minuten als Achte ihres Vorlaufs aus.

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften waren in Lena Rademacher und Charbin Kleemann (beide TSV Bayer Dormagen) überhaupt nur zwei (!) Teilnehmer aus dem Rhein-Kreis Neuss am Start. Charbin Kleemann gelang es über 100 Meter (U 18), sich in 11,21 Sekunden für den Zwischenlauf zu qualifizieren, wo er in 11,32 Sekunden ausschied. Mit der 4x100-Meterstaffel der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen belegte er Rang sechs. Lena Rademacher schleuderte den Speer auf 44,46 Meter, was ihr Rang acht bei der U 18 einbrachte.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathletik: Bayer-Staffel läuft knapp an Bronze vorbei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.