| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathletik: Ruhrmann verpasst knapp eine Medaille

Dormagen. Am Ende fehlten Jan Ruhrmann 85 Punkte zur Bronzemedaille. Trotzdem war der Zehnkämpfer im Trikot des TSV Bayer Dormagen mit seinem sechsten Platz bei den U20-Weltmeisterschaften der Leichtathleten im polnischen Bydgoszcz mit 7795 Punkten nicht unzufrieden: "Mit den 7800 Punkten habe ich meine Form bestätigt und gezeigt, dass die 7972 Punkte von Marburg kein Zufallsprodukt waren. Ich habe hier 600 Punkte mehr gemacht als letztes Jahr", sagte der 20-Jährige, der seit Anfang des Jahres im Sportinternat Knechtsteden lebt.

Seine Führung in der Weltrangliste büßte er allerdings an Teamkollegen Niklas Kaul (USC Mainz) ein, der sich im abschließenden 1500-Meterlauf Gold mit 8162 Punkten vor dem lange führenden Weißrussen Maksim Andraloits (8046) und dem Esten Johannes Erm (7879) sicherte.

Ruhrmann schwächelte dabei in den Wurfdisziplinen: Mit 56,77 Meter im Speerwurf, 45,80 Meter mit dem Diskus und 15,83 Meter mit der Kugel blieb er hinter seinen Vorleistungen zurück. "In den Würfen hat's mich leider zerlegt", meinte Ruhrmann, der über 100 Meter (11,29 sek) und 400 Meter (49,61 sek) persönliche Bestzeit lief, über 110 Meter Hürden (15,11 sek) und 1500 Meter (4:27,10) schneller war als bisher in dieser Saison und auch im Hochsprung (Besthöhe mit 1,98 m), Stabhochsprung (4,30 m) und Weitsprung (6,78 m) überzeugte.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathletik: Ruhrmann verpasst knapp eine Medaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.