| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathletik: WM-Medaillen für Wimmer und Bach

Rhein-Kreis. Mit gleich zwei Medaillen im Gepäck sind die stolzen Athletinnen Nina Wimmer (ASC Rosellen) und Daniela Bach (1. FC Grevenbroich-Süd) von den Senioren-Weltmeisterschaften in Lyon (Frankreich) zurückgekehrt. Während Wimmer über 2000 Meter Hindernis den dritten Platz feierte, lief Bach im Halbmarathon sogar auf Rang zwei.

Für Bach, die seit diesem Jahr in der Klasse W40 starten "darf" und kürzlich von der SG Neukirchen/Hülchrath in die Südstadt wechselte, war es der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere: "Damit habe ich im Leben nicht gerechnet. Ich kann es im Moment selber noch gar nicht begreifen." Dass sie bei angenehmen 18 Grad am frühen Morgen kaum zu stoppen war und mit 1:25,41 Stunde ihre bisherige Bestzeit um fast vier Minuten förmlich pulverisierte, sei aber kein Zufall gewesen: "Seitdem ich in die Ü40 gewechselt bin, laufe ich in der Form meines Lebens. Ich hatte dieses Jahr fast in allen Läufen persönliche Bestleistungen." Grund dafür sei eine Umstellung: "Ich bin bisher eigentlich nur Volksläufe, Marathon und Halbmarathon gelaufen. Da bin ich aber irgendwann nicht mehr weitergekommen. Jetzt mache ich auch Sprints über 200 oder 400 Meter, was mir offensichtlich eine Menge gebracht hat." Das spiegelte sich auch in Frankreich wider: Über 1500 Meter reichte es nach einem starken Vorlauf immerhin zur Finalteilnahme, wo Bach mit dem neunten Platz allerdings nicht ganz zufrieden war.

Wimmer, die in der Klasse W35 antritt, hat gleich drei Finalteilnahmen vorzuweisen, herausragend dabei natürlich ihr dritter Platz im Hindernislauf. Auch sie konnte der Anzeigetafel nach 7:24,01 Minuten kaum glauben, auch wenn die britische Siegerin Joanne Locker noch ein gutes Stück vor der Rosellenerin die Ziellinie überquerte: "Von diesem Erfolg habe ich nur geträumt." Dass sie über 800 Meter in 2:23,82 Minuten zudem Rang acht und über 1500 Meter in 4:58,76 Minuten Rang sechs feiern durfte, komplettierte eine perfekte Woche.

Genug hatten die beiden Lokalheldinen da aber noch nicht, wie Bach erzählt: "Wir haben uns dann spontan noch mit zwei weiteren Mädels zusammengeschlossen und auch noch die 4x400 Meter Staffel gemacht." In der Klasse Ü35 waren die vier mit ihrem achten Platz ebenfalls zufrieden.

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathletik: WM-Medaillen für Wimmer und Bach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.