| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lemgo reist "ohne Druck" nach Dormagen

Dormagen. Handball: Im Spitzenspiel der A-Jugend-Bundesliga duellieren sich heute zwei ungeschlagene Teams. Von Volker Koch

Weil am Wochenende die Narren das Sagen haben im TSV -Bayer-Sportcenter, steht das Top-Duell der Handball-Bundesliga bei den A-Jugendlichen zu ungewöhnlicher Stunde auf dem Programm: Heute Abend treffen mit dem TSV Bayer Dormagen und der HSG Handball Lemgo die einzig noch ungeschlagenen Teams der West-Staffel aufeinander.

Außer diesem Duo sind von allen 48 Bundesligisten nur noch Titelverteidiger SC DHfK Leipzig und die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, die gemeinsam die Ost-Staffel anführen, ohne Punktverlust. "Wir freuen uns, dass wir es bis dahin ohne Verlustpunkt geschafft haben, wissen aber auch, dass wir auswärts in Dormagen krasser Außenseiter sind", rückt Lemgos Trainer Leif Anton vor dem heutigen Duell die Relationen zurecht. Der Blick auf die bisher absolvierten Spiele zeigt, dass er damit nicht so ganz falsch liegt: Während der TSV Bayer sich bereits gegen die Top-Teams der vergangenen Saison GWD Minden (2.), VfL Gummersbach (3.) und TuSEM Essen (4.) durchsetzte, bekamen es die Lemgoer bisher nur mit Gummersbach zu tun, wo sie sich mit 26:24 behaupteten. "Für uns ist das das einfachste Spiel bislang, weil wir auf den besten und stärksten Gegner treffen, der in dieser Saison in der Staffel West dabei ist", sagt Anton. Dormagen verfüge "über eine unglaubliche physische und spieltaktische Qualität. Wir fahren da ganz ohne Druck hin."

Ulli Kriebel kann mit dem Druck gut leben: "Alle Jungs sind fit und freuen sich auf das Spitzenspiel", sagt der Dormagener Trainer, "wir haben uns auf alle Varianten der Lemgoer gut vorbereitet." Anpfiff im Sportcenter ist um 20 Uhr.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lemgo reist "ohne Druck" nach Dormagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.