| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lennertz holt den Sieg

Holzbüttgen. Der Oberliga-Spieler der TG Neuss bleibt beim Tischtennis-Turnier der DJK Holzbüttgen als einziger in der dünn besetzten S-Klasse unbesiegt Von Jens Rustemeier

Mehr als 400 Teilnehmer sind am Wochenende in die Sporthalle am Bruchweg in Kaarst gepilgert, um trotz des schönen Wetters an der 32. Auflage des Holzbüttgener Tischtennisturniers "Drive" teilzunehmen. Damit konnte die DJK als Veranstalter die Zahlen des Vorjahres (397) leicht steigern. "Wir sind mit der Teilnehmerzahl total zufrieden", sagte Abteilungsleiter Stefan Vollmert. "Der Ablauf hat wieder reibungslos geklappt, es gab keine langen Wartezeiten", fügte er an.

Die hohen Starterzahlen kommen hauptsächlich durch die guten Meldeergebnisse in den unteren Herren-Klassen zustande, während im Herren-Spitzenbereich, bei den Damen und in einigen Jugendklassen die Resonanz eher zu wünschen übrig ließ. Das quantitativ stärkste Feld gab es bei der Herren-D-Konkurrenz (bis 1500 Punkte) mit 76 Aktiven. In der Herren-S-Klasse waren es dagegen nur fünf Meldungen. Den Titel im Modus "Jeder gegen Jeden" sicherte sich Yannic Lennertz vom Oberligisten TG Neuss ungeschlagen vor dem Lokalmatador Jan Medina aus der DJK-Erstvertretung und Arif Bogaj von der DJK Hürth.

Holzbüttgens Daniel Porten, der im Vorjahr noch bester Kreisakteur war, landete auf Rang vier vor Tuan Luong Duc (TTC Köln). Die Damen-A- und -B-Klasse wurde mangels Teilnehmerinnen gar nicht ausgetragen. Damit scheiterte das Bemühen der DJK, weiblichen Teilnehmerinnen mit gesonderten Spielklassen eine eigene Plattform zu bieten. Lediglich drei Meldungen gab es für die Damen-B-Klasse. Für die sportlich attraktive A-Klasse interessierte sich außer Lisa Berg vom Gastgeber keine Spielerin. "Das ist natürlich sehr bitter und ein Wermutstropfen auf ein ansonsten völlig gelungenes Turnier. Wir werden darauf auch reagieren", meinte Vollmert, der analog zu anderen Turnieren im Kreis künftig auf eigene Damen-Klassen verzichten will: "Die Teilnehmerinnen, die zu uns gekommen sind, wollten lieber in einer Herren-Klasse mitspielen."

So wurde es dann auch bei dieser Auflage praktiziert. Für die Zukunft kann sich Vollmert vorstellen, für den Spitzenbereich Einladungsturniere anzubieten: "Viele spielen aus Angst, TTR-Punkte zu verlieren, nicht mit. Das könnten wir damit umgehen, indem wir ein Turnier losgelöst vom Punktedruck anbieten."

Erfolge beim Drive feierten Kreisakteure von den Kleinsten bis zu den "Oldies". In der wiedereingeführten Senioren-Klasse sicherte sich Frank Wollweber vom TTC Dormagen den Titel. Er setzte sich im Finale gegen Frank Hamacher von der DJK TTF Kreuzau durch. Siegerin bei den A-Schülerinnen wurde Sophie Dreier vor ihrer Schwester Svenja Dreier (beide DJK Holzbüttgen).

Lars Münstermann vom TTV Norf holte sich den Einzeltitel bei den B-Schülern und war auch zusammen mit Jarne Weinitschke im Doppel nicht zu schlagen. Bei den B-Schülerinnen stand Jannike Sohnemann von der DJK Holzbüttgen ganz oben auf dem Treppchen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lennertz holt den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.