| 00.00 Uhr

Dritte Liga
Lochtenbergh nicht mehr Trainer

Neuss. Zweiter Trainerwechsel in der laufenden Saison in der Dritten Liga West: Nach dem Neusser HV nahm auch der abstiegsgefährdete Handballsport (HS) Gummersbach/Derschlag einen Wechsel auf der Trainerbank vor und fand eine interne Lösung: Anstelle von Michiel Lochtenbergh, der zwei Tage nach der 17:18-Heimniederlage gegen den OHV Aurich freigesstellt wurde, übernehmen künftig Nachwuchs-Koordinator Jörg Lützelberger und Jugendtrainer Denis Bahtijarevic gemeinsam das Traineramt beim Tabellenvorletzten, den zur Zeit zwei Punkte vom rettenden Ufer trennen.

Lochtenbergh, der sich einen Tag vor seiner Freistellung einer Schulteroperation unterziehen musste, nimmt die Entwicklung gelassen: "So ist der Leistungssport. Wenn man nicht genügend punktet, ist der Trainer das schwächste Glied in der Kette", sagt der Niederländer, der neun Jahre als Linksaußen für den TSV Bayer Dormagen spielte, fübt aber auch hinzu: "Im Rahmen unserer Möglichkeiten stehen wir derzeit in einem realistischen Bereich." Laut Pressemitteilung des VfL Gummersbach ist der Trainerwechsel "Teil weiterer umfangreicher Strukturänderungen" mit dem "Ziel, über gesteigerte Trainingsumfänge die Qualifikation für die nächstjährige Dritte Liga nicht zu riskieren.

" Interessante Randnotiz: Bahtijarevic wird gleichzeitig zusammen mit dem Ex-Dormagener Kjell Landsberg als Neuzugang beim Tabellenführer der schleswig-holsteinischen Oberliga, der HSG Ostsee, vermeldet.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dritte Liga: Lochtenbergh nicht mehr Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.