| 00.00 Uhr

Kai Faltin
"Man muss sich um den TVK keine Sorgen machen"

Neuss. Herr Faltin, muss man sich Sorgen um den TV Korschenbroich machen?

Kai Faltin Warum?

Weil ihn nur noch vier Punkte vom ersten Abstiegsplatz der Dritten Liga West trennen. Und weil Sie bislang nur Abgänge von guten Spielern zu vermelden hatten.

Faltin Richtig ist, dass wir im Falle von Tom Wolf, Paul Keutmann und Benedikt Köß frühzeitig bekannt gegeben haben, dass uns Spieler verlassen, aus Gründen, die ich aus ihrer Sicht nachvollziehen kann, wenn sie handballerisch kürzer treten wollen. Aber Sie können sicher sein, wir haben schon genügend Zusagen vorliegen, sowohl von eigenen Spielern als auch von interessanten externen Zugängen. Wir machen diese aber erst öffentlich, wenn auch die allerletzten Details geklärt sind.

Wann wird das sein?

Faltin Ich hoffe, bis Ende Februar können wir die ersten Namen nennen. Zum sportlichen Teil Ihrer Frage kann ich nur sagen: In der Tat sind wir nur noch vier Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt, und diese Situation nehmen wir sehr ernst. Um so wichtiger wird es sein, am Sonntag in Derschlag (Anwurf bei der HS Gummersbach/Derschlag ist um 17 Uhr, Anm. d. Red.) zu punkten. Zum Glück ist in Michel Mantsch einer unserer Langzeitverletzten dann wieder mit dabei. Ich hoffe, er kann die Lücke im Rückraum schließen, auch wenn er nach der Pause sicher noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte sein wird.

Ist die Verletztenmisere schuld an Ihrer Lage oder diese seltsame Liga, in der auf Rang fünf schon die Abstiegszone beginnt?

Faltin Beides. Uns hat das Verletzungspech in dieser Saison härter getroffen als je zuvor, wir hatten ja zeitweise Mühe, überhaupt sieben Spieler aufs Parkett zu kriegen. Aber die Liga ist tatsächlich komisch - die Frage ist, liegt das an der Ausgeglichenheit oder daran, dass die meisten keine konstanten Leistungen hinkriegen, so wie auch wir?

Was ist mit dem Trainer?

Faltin Ronny Rogawska bleibt, alles andere war für uns kein Thema. Über Wechselgerüchte haben wir beide herzlich gelacht.

VOLKER KOCH FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kai Faltin: "Man muss sich um den TVK keine Sorgen machen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.