| 00.00 Uhr

Lokalsport
Matchwinner ist der Matchwinner

Lokalsport: Matchwinner ist der Matchwinner
Ein erfolgreiches Team: der Hengst Matchwinner mit Jockey Ian Ferguson, Besitzer Jens Schwarma und Trainer Axel Kleinkorres aus Neuss. FOTO: Klaus-Jörg Tuchel
Neuss. Der 2011 zur Welt gekommene Hengst steht im Stall von Trainer Axel Kleinkorres in Neuss. Von Klaus Göntzsche

Das einstige volkseigene Gestüt Görlsdorf in der Uckermark hat in den letzten Jahren auch durch zahlreiche ungewöhnliche Pferdenamen für Aufsehen gesorgt. Inzwischen gehört es der Familie Bischoff-Lafrentz und mit Sea the Moon stammt der amtierende Derbysieger aus Görlsdorf.

Die kuriosen Namen sind seltener geworden, aber es gab die Rennpferde Bundeskanzler und Gottschalk, Miss Germany, Weltmeister und auch ein Meerschweinchen. Wobei die Wallache Bundeskanzler und Gottschalk auf der Rennbahn ziemliche Nieten waren.

Im Jahre 2011 ist in diesem großen Gestüt (es liegt eine Stunde von Berlin entfernt) ein Hengst namens Matchwinner zur Welt gekommen. Mittlerweile ist er vier Jahre alt und steht im Stall von Trainer Axel Kleinkorres in Neuss. Seinem Namen hat er im am Finaltag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Baden/Iffezheim alle Ehre gemacht. Mit komfortablen sieben Längen deklassierte er mit dem schottischen Stalljockey Ian Ferguson die Konkurrenz und schaffte beim dritten Start den zweiten Sieg, mit 5000 Euro auch ordentlich bezahlt. Das stimmte selbst den sonst so gelassenen Trainer froh: "Wenn der gesund bleibt, spielt er bald in einer anderen Liga. Es war beeindruckend, wie er gewonnen hat." Dieser Sprung in die angestrebte Bundesliga des Turfs soll allerdings behutsam und nicht ruckartig erfolgen und so wird es mit Matchwinner zum Derbymeeting nach Hamburg-Horn gehen, aber noch nicht in ein Rennen mit möglicher Überforderung.

Der Weg von Matchwinner in den Kleinkorres-Stall erfolgte über Umwege. Das Gestüt Görlsdorf hat das Pferd an den Agenten Helmut Kappes in Dorsten verkauft, einen alten Weggefährten von Axel Kleinkorres. Der gab Matchwinner zum inzwischen verstorbenen Trainer Hans-Walter Hiller. Nach dessen Tod wurde Jens Schwarma aus Moers der Besitzer. Die Schwarmas sind eine renommierte Traber-Familie, Jens Schwarma hat im Sulky selbst über 1100 Rennen gewonnen. Kleinkorres stammt auch aus dieser Szene. Man kennt sich, man hilft sich. Bei der Begehrlichkeit deutscher Rennpferde würde es allerdings nicht wundern, wenn es Angebote für Transfers nach Australien geben würde. Matchwinner rettete zudem die Bilanz von Kleinkorres beim Frühjahrs-Meeting und befreite ihn auch von einer sechswöchigen Zeit ohne einen Sieg. Platzprämien verdienten in der badischen Renngemeinde Mood Indigo (3.) und La Facella /5.), während Classic Blues die Hitze von Iffezheim nicht vertrug und einen Kreislaufkollaps erlitt.

In den nächsten Tagen laufen zahlreiche Kleinkorres-Pferde im belgischen Mons/Ghlin und auch in Paris-Longchamp.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Matchwinner ist der Matchwinner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.