| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit der Hektik nicht klar gekommen

Dormagen. Handball: Dormagener A-Jugend droht DM-Viertelfinale zu verpassen.

Jetzt wird es ganz schwer für die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen, das Viertelfinale um die Deutsche Handball-Meisterschaft zu erreichen: Nach der 30:31-Niederlage (Halbzeit 18:15) beim Nachwuchs des Bergischen HC sind die Dormagener nun punktgleich mit GWD Minden und dem VfL Gummersbach (alle 28:6), müssen aber noch in Minden antreten.

Eine Niederlage im Spitzenspiel am 12. März wäre wohl gleichbedeutend mit dem "Aus" im Kampf um Platz eins oder zwei in der Bundesliga West. Zwar steht auch dem VfL Gummersbach noch der Gang nach Minden bevor, doch die Oberbergischen sind im direkten Vergleich mit dem TSV um drei Tore besser - und der würde am Ende bei Punktgleichheit entscheiden. Außerdem müssen die Dormagener am Sonntag (15 Uhr) noch in Melsungen antreten - und die dortige Jugend-Spielgemeinschaft (besiegte TuSEM Essen mit 38:33) kämpft noch um Tabellenplatz sechs und die damit verbundene direkte Bundesliga-Qualifikation für die neue Saison. Das tut auch der Bergische HC, und dem waren die Dormagener letztlich wohl nicht gewachsen am Freitagabend: "Uns fehlte letztlich die Emotion, die man bei einem solch kämpfen Gegner benötigt", kritisierte Trainer Ulli Kriebel die fehlende Leidenschaft bei seinen Schützlingen, die zu allem Überfluss auch noch drei Siebenmeter verwarfen - davon zwei in den letzten viereinhalb Spielminuten.

Die Gäste verspielten dabei einen 26:22-Vorsprung (44.). "Der BHC sorgte für eine Hektik auf dem Feld, von der wir uns beeindrucken ließen", analysierte Kriebel und meinte dabei vor allem die Taktik seines Solinger Kollegen Julian Bauer, Jordi Weisz als siebten Feldspieler einzusetzen, der bei einem Ballverlust des BHC auch als dessen Torhüter fungierte. "Da haben wir uns in entscheidenden Phasen die Schüsse zu früh genommen", bemängelte Kriebel.

Die Tore für den TSV Bayer erzielten: Stutzke (8), Spinner (7), Hüfken (5/1), Jagieniak (3), Mumme (3/1), Morante Maldonado (2), Bongaerts (1) und Hüter (1).

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit der Hektik nicht klar gekommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.