| 00.00 Uhr

Jüchen
Mode im Parkhaus: Jüchenerin plant Events

Jüchen: Mode im Parkhaus: Jüchenerin plant Events
Eventmanagerin Linda Hagen hat zahlreiche kreative Ideen. Eine davon: eine hochwertige Fashion Show im Parkhaus am Bahnhof. FOTO: Lothar Berns
Jüchen. Linda Hagen hat Eventmanagement zum Nebenberuf gemacht. Für das kommende Jahr plant sie einen Kunstmarkt und eine Fashion Show. Von Daniela Buschkamp

Linda Hagen (38) hat eigentlich keine Langeweile: Die verheiratete Mutter von zwei kleinen Kindern arbeitet Teilzeit bei einem Finanzdienstleister, hat einen großen Freundes- und Bekanntenkreis sowie immer wieder ungewöhnliche Einfälle. Ihre Kreativität ist es, die die Wahl-Bedburdyckerin nicht ruhen lässt – schon oft hat sie im Beruf erfolgreich Veranstaltungen geplant oder für Freunde Hochzeiten oder Feiern organisiert. Jetzt hat sie daraus ein Nebenberuf als Eventmanagerin gemacht. Zu ihren ersten großen Projekten, an denen sie gerade arbeitet, werden der Kreativmarkt "Gestalt" in der Nachbarstadt Grevenbroich und eine Fashion-Show auf einem Parkdeck am Grevenbroicher Hauptbahnhof im Herbst gehören.

Von der Weltstadt New York ins beschauliche Bedburdyck: Linda Hagens berufliche Erfahrungen waren bereits vielfältig. Nach ihrem Hochschulabschluss als Diplom-Kauffrau verbrachte sie drei Monate in England, organisierte als Teil des Management-Teams Veranstaltungen – vom großen Sportereignis bis hin zur Feier von Universitätsabschlüssen. Im Jahr 1999 ging sie ins Bankgewerbe, war an großen und internationalen Projekten beteiligt. Neben London hat sie auch drei Monate in New York verbracht. Im Rückblick sagt sie: "Es war spannend. Aber länger dort leben, das wollte ich nicht." Heute schätzt Linda Hagen die Nähe zu ihrer Familie und fühlt sich mit Mann und Kindern im Haus im Neubaugebiet heimisch.

Wofür sie sich begeistern kann und wofür sie auch andere Menschen begeistern möchte, das sind ungewöhnliche Events. Was Linda Hagen darunter versteht, werden die Besucher des Alten Schlosses in Grevenbroich Anfang März erfahren können. Dort hat Hagen einen zweitägigen Markt für Design, Kunst und Kunsthandwerk unter dem Motto "Gestalt" organisiert. "Dort will ich nicht nur hochwertiges Kunsthandwerk zeigen. Den Besuchern soll ein Erlebnis für die Sinne geboten werden, sie sollen den Genuss mit allen Sinnen wahrnehmen können", kündigt sie an. Bis zu 31 Aussteller sollen ihre Unikate präsentieren; kulinarischer Begleiter wird der Event-Caterer "Panem et Circensis" sein. Ensembles der Kreisjugendmusikschule werden kurze Konzerte geben.

Ungewöhnlich verspricht auch die für September 2013 geplante Fashion Show zu werden. Catwalk wird ein Parkdeck im Parkhaus am Grevenbroicher Bahnhof sein. Linda Hagens Ziel: Hochwertige Mode in einem etwas anderen Ambiente zu präsentieren, das Motto lautet "Garage Style meets Elegance". "Das macht für mich den Reiz aus", meint Linda Hagen. Einige Partner habe sie bereits gewinnen können. Die Modenschau organisiert sie in Kooperation mit der Stadtverwaltung Grevenbroich.

Immer wieder Ideen zu entwickeln, auf Menschen zuzugehen, gut planen und organisieren zu können sowie sich aktiv in soziale Netzwerke einzubringen: Das sind einige der Tätigkeiten, die für Eventmanagerin Linda Hagen selbstverständlich sind. Nach zwei Jahren Erfahrung sagt sie immer noch: "Es macht einfach Spaß."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Mode im Parkhaus: Jüchenerin plant Events


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.