| 00.00 Uhr

Lokalsport
Negativserie beim VfB Korschenbroich hält an

Korschenbroich. Seit fünf Partien ist der VfB in der Kreisliga A Mönchengladbach/Viersen sieglos und dadurch auf Platz acht abgerutscht. Ganz anders die Teutonia, die nach ihrem vierten Sieg in Folge in Schlagdistanz nach oben ist.

Zur Halbzeit sah es für die Korschenbroicher noch gut aus: 2:1 lag das Team von Frank Wachmeister in Neuwerk dank der Treffer von Lucas Jansen und Oliver Schoepp vorne, doch am Ende stand eine 2:3-Pleite. "Im ersten Durchgang waren wir besser", kommentierte Team-Manager Eddy Jansen das Spiel. "Dann waren wir nicht ganz wach und fangen uns den Ausgleich. Dann trifft Oli nur die Latte und kurz darauf fällt das 2:3." Dennoch sieht Jansen eine Steigerung zu den vergangenen Wochen: "Es war ein gutes Spiel und ein Remis hätten wir verdient gehabt, aber wir müssen nach unten schauen und dringend punkten."

Besser lief es bei den Teutonen, die beim TDFV Viersen einen 2:0-Auswärtssieg holten. "Es war das erwartet harte Kampf- und Geduldsspiel, aber es hat geklappt", berichtete Coach Norbert Müller. "Das Spiel stand lange Zeit auf der Kippe." Nach einer torlosen ersten Halbzeit hatten die Kleinenbroicher bei einer Viersener Ecke großes Glück, kurz darauf schloss Philipp Richter einen Konter zum 1:0 ab. "Danach hatte Viersen eine Drangphase, aber unsere Abwehr ist enorm stark und nach einem Fehler vom Keeper macht Daniel Grotenrath den Deckel drauf", so Müller. "Jetzt ist es zwischen Platz zwei und sechs schön muckelig."

(srh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Negativserie beim VfB Korschenbroich hält an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.