| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neukirchen spielt sich auf Rang drei

Neukirchen. Tischtennis: Lokalmatadore hatten beim -Schlupp-Turnier das Nachsehen.

Er hätte mit Sicherheit große Freude an der jüngsten Entwicklung des Turniers, das zu seinen Ehren jährlich ausgetragen wird. Heinz Schlupp, der legendäre Macher und Geschäftsführer des TTC DJK Neukirchen, der im Alter von 26 Jahren viel zu früh verstarb und zu dessen Erinnerung nun bereits zum 53. Mal das traditionsreiche Neukirchener Tischtennis-Turnier ausgetragen wurde.

In diesem Jahr waren es genau 333 Teilnehmer, die in die Sporthalle "An den Hecken" gekommen sind. "Diese Zahl haben in der Historie unserer Turniere nur die Jahre 1992 (353), 1993 (344) und 1994 (358) toppen können", sagte der zufriedene DJK-Geschäftsführer Wolfgang Latzel, der auch die Fäden beim S-Klassen-Einladungsturnier "GWG-Masters" zog.

Einen Einzelsieger aus dem Rhein-Kreis Neuss gab es tatsächlich nur in der "Königsklasse", in der Michael Servaty (TG Neuss) erstmals den Titel mit einem 3:1-Finalsieg gegen Matthias Uran (SC Bayer Uerdingen) holte. In den nachfolgenden Klassen waren es auswärtige Akteure, die sich ganz vorne auf dem Treppchen präsentierten. So gewann Marcel Büttner (TuRa Oberdrees) die Herren-B-Konkurrenz, in der 42 Teilnehmer am Start waren. Daniel Neukirchen vom Ausrichter belegte im Einzel den dritten Platz und sicherte sich zusammen mit seinem Teamkollegen Ralf Menke den Titel im Doppel. In der Herren-C-Klasse konnte sich kein Kreisakteur nach vorne spielen. Hier siegte Joshua Anwander vom TTC Vernich im Einzel und im Doppel mit seinem Partner Thorsten Wesolowski. Das größte Teilnehmerfeld gab es in der Herren-D-Klasse mit 65 Startern. Hier konnte sich Lokalmatador Knut Köhler (DJK Neukirchen) bis ins Halbfinale vorspielen. Angel Gonzales und Michael Freund wurden im Doppel dritter.

Im Herren-E-Feld musste sich Andre Giesen (TTA Rosellen) sowohl im Einzel als auch im Doppel mit seinem Dormagener Partner Michael Buchartz (3. Platz im Einzel) erst im Finale geschlagen geben. Die Neukirchener Paarung Matthias Lück/Moritz Siebold landete auf dem dritten Platz im Doppel.

Auch im Jugendbereich blieben die Nachwuchstalente aus dem Kreis im Einzel ohne Titelgewinn. Die beste Platzierung sprang für Jarne Weinitschke (DJK Holzbüttgen) raus, der bei den A-Schülern dritter wurde. Dafür feierten sie einige Erfolge im Doppel. Nils John/Serkan Gerdan vom Ausrichter gewannen die Doppelkonkurrenz bei den Jungen. Nils John wurde außerdem zusammen mit Christoph Stienen (DJK Neukirchen) Zweiter im Doppel bei den B-Schülern. Die Brüder Adi und Alan Amrin (TTC BW Grevenbroich) wurden Dritter. Ebenfalls bis ins Halbfinale im Doppel spielte sich in dieser Klasse die Paarung Jan-Felix Neukirchen/Richard Köster-Heuschen (DJK Neukirchen/TTC Union Düsseldorf).

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neukirchen spielt sich auf Rang drei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.