| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neusser HV kommt gut aus den Startlöchern

Neuss. Der Spitzenreiter der Dritten Handball-Liga West setzt sich bei der SG Ratingen mit 33:16 durch.

Was haben der Neusser HV und die deutsche Handball-Nationalmannschaft gemeinsam? Beide dominierten an diesem Wochenende ihre Gegner eindeutig. Dem Tabellenführer der Dritten Liga West gelang es sogar, in der ersten Halbzeit seines Gastspiels bei der SG Ratingen einen Gegentreffer weniger zu kassieren als die "bad boys" gegen Chile zuließen.

Denn zur Pause führten die Gäste vor 346 Zuschauern mit 16:5, am Ende hieß es 33:16 für den NHV (zum Vergleich die Daten aus Rouen: 17:6 und 35:14), der damit auch nach dem ersten Spiel der Rückrunde ungeschlagen bleibt. Was Trainer Ceven Klatt entsprechend zufrieden kommentierte: "Kompliment an meine Mannschaft. Sie hat den vom Anpfiff an ernst genommen und vor allem in der Abwehr eine ganz starke Leistung gezeigt."

Auf Seiten der Gastgeber fiel das Fazit verständlicherweise anders aus: "Das ist super enttäuschend. Das war einfach schlecht. Wir haben uns komplett den Schneid abkaufen lassen, immer nur halbe Zweikämpfe geführt. Der Rückraum funktionierte überhaupt nicht - und David Ferne im Tor war die ärmste Sau," bilanzierte Geschäftsführer Bastian Schlierkamp den Auftritt des Tabellenvorletzten, der bei der 21:24-Niederlage im Hinspiel den Neussern einiges mehr abverlangt hatte. Und auch Spielertrainer Simon Breuer fand: "Wir haben uns viel zu früh ergeben."

Bezeichnend: Der torgefährlichste Neusser erzielte nur sechs Treffer weniger als das gesamte Ratinger Team: "Wir waren heute auf allen Positionen gefährlich, aber Brian Gipperich hat schon eine sehr starke Leistung gezeigt", lobte Klatt den zehn Mal erfolgreichen Halbrechten, der so das krankheitsbedingte Fehlen von Linkshänder Niklas Weis mehr als wettmachte. Im zweiten Durchgang nutzte Klatt die Gelegenheit, um allen (gesunden) Spielern seines Kaders Einsatzzeiten zu geben. Und auch in der nächsten Partie gegen den personell gebeutelten TV Korschenbroich (Samstag, 19 Uhr, Hammfeldhalle) dürfte der NHV ähnlich favorisiert sein.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neusser HV kommt gut aus den Startlöchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.