| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neusser HV setzt bei Heimpremiere voll auf Sieg

Neuss. Nach der Auftaktniederlage in Longerich will der Handball-Drittligist heute Abend im Derby gegen Ratingen punkten. Von Dirk Sitterle

Wegen Routinearbeiten an der Decke der Hammfeldhalle ziert seit dieser Woche ein Baugerüst das sportliche Domizil des Neusser HV. Auch die Renovierungsmaßnahmen am Kader des Handball-Drittligisten sind noch nicht abgeschlossen. Trotzdem geht NHV-Trainer René Witte nach der 27:30-Niederlage zum Saisonauftakt beim Neuling Longericher SC heute Abend (Anwurf 20 Uhr) mit einer klaren Vorgabe ins Heimdebüt gegen die SG Ratingen: "Wir wollen die ersten beiden Punkte."

Bedeutend leichter fallen würde das den Hausherren in voller Personalstärke. Davon kann der Coach indes bestenfalls träumen: Zwar hat Spielmacher Felix Handschke seine Grippe endlich auskuriert und auch die schmerzhafte Beckenprellung von Kreisläufer Philip Schneider ist abgeklungen. Doch jetzt lag Heider Thomas unter der Woche schwer erkältet flach. Zudem plagt sich Markus Breuer mit Rückenproblemen herum. Ohnehin noch einige Wochen fehlen wird Niklas Weis nach seiner Hand-Operation.

Immerhin könnte es für Marcus Bouali nach ausgestandenem Muskelfaserriss für einige Minuten reichen. "Da müssen wir einfach das Abschlusstraining abwarten, aber es sieht ganz gut aus", sagte Witte gestern. Im Derby gegen Ratingen kann der NHV jede helfende Hand gut gebrauchen, erinnert sich Witte doch noch gut an die beiden Niederlagen in der vergangenen Spielzeit (25:29, 24:33). "Das waren wir mehr oder weniger chancenlos." Inzwischen hat sein Trainerkollege Richard Ratka das Löwenrudel prominent verstärkt: Simon Breuer (32) vom Regionalliga-Meister TuS Ferndorf unterschrieb gleich für fünf Jahre bei den "Dumeklemmern". Der Mittelmann war 2009 mit dem TV Korschenbroich in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Vom Ligakonkurrenten HSG Krefeld wechselte Torwart Malte Jaeger an die Gothaer Straße, wo er mit Mathis Stecken ein starkes Gespann bilden wird. Der im Rückraum universell einsetzbare Rechtshänder Yannick Eckervogt gehörte in der vergangenen Spielzeit im Team des Soester TV zu den besten Torjägern der 3. Liga West.

"Die haben ihre gewachsene und mit sehr viel Erfahrung ausgestattete Mannschaft noch mal gut verstärkt", hat Witte erkannt. Und im Gegensatz zum NHV starteten die Ratinger erfolgreich in die Saison: In einem phasenweise recht zähen Duell rangen Linksaußen Ben Schütte (sieben Treffer), Simon Breuer, Mike Schulz (je 4) und Kollegen die HSG Varel-Friesland mit 22:21 nieder. Ein Ergebnis, das Witte einzuordnen weiß: "Das war ein Spiel zwischen zwei abwehrlastigen Mannschaften. Und Varel ist ein schwerer Gegner."

Ohne die Analyse des Kontrahenten zu vernachlässigen, hat sich Witte in der Vorbereitung freilich intensiver mit seinen Jungs beschäftigt. Am Tag nach der Niederlage in Longerich hatten sich die Neusser zur Saisoneröffnung des Oberligisten Unitas Haan eingefunden. Bei Wittes ehemaligem Verein gewann der Drittligist mit 29:24. Der Trainer nutzte das Freundschaftsspiel, um Akteuren, die gegen Longerich wenig oder gar nicht zum Einsatz gekommen waren - allen voran Rückraum-Shooter Ivan Cosic und Rechtsaußen Dennis Aust - mit wertvoller Spielpraxis zu versorgen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neusser HV setzt bei Heimpremiere voll auf Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.