| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neusser HV setzt seine Erfolgsserie fort

Lokalsport: Neusser HV setzt seine Erfolgsserie fort
Die Neusser waren den Gästen aus Volmetal körperlich überlegen und waren vorne nach kleineren Startschwierigkeiten kaum zu stoppen, wie hier Felix Handschke vor dem gegnerischen Tor. FOTO: Andreas Woitschützke
Neuss. Zehn Minuten konnten die Volmetaler die Partie offen halten, dann setzten sich die Neusser Tor für Tor bis zum 36:25 ab. Von Sophie Rhine

Auch die zweiwöchige Karnevalspause konnte den Neusser HV nicht aus dem Rhythmus bringen. Gegen die abstiegsgefährdeten Gäste aus Volmetal holte sich die Mannschaft von Ceven Klatt souverän mit 36:25 (16:9) ihren 21. Saisonsieg und thront weiterhin an der Spitze der Dritten Handball-Liga West.

Unter den 530 Zuschauern in der Hammfeldhalle waren auch einige Fans vom Bergischen HC: Vor dem Anpfiff verabschiedeten sie sich von ihrem ehemaligen Akteur Alexander Oelze, der bei seinem Heimdebüt im Trikot des Neusser HV drei Treffer zum Erfolg beisteuerte. "Ich war zunächst schon ein wenig nervös. Aber die Mannschaft hat heute einmal mehr richtig gut gespielt und es mir damit sehr leicht gemacht", sagte Neuzugang "Ali" nach der Partie zufrieden. "Ich hatte viel Spaß, die Stimmung war super, das Ergebnis hat auch gestimmt - besser geht es kaum." Der Aussage schloss sich Trainer Ceven Klatt nach Spielende auch an: "Wie sich sicher jeder vorstellen kann, bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft heute mehr als einverstanden", so Klatt. "Besonders gut gefallen hat mir das Tempospiel aus der eigenen Abwehr heraus, so sind wir zu vielen einfachen Toren gekommen. Bis zum 30:17 haben wir ein fast perfektes Spiel abgeliefert, so kann es weitergehen."

Der Beginn des Duells verlief etwas schleppend, beide Teams konzentrierten sich auf die Defensivarbeit und die aggressiv agierenden Abwehrreihen dominierten die ersten Spielminuten. So stand es nach acht Minuten gerade mal 2:2, den Volmetalern war anzumerken, dass sie es dem Favoriten so schwer wie möglich machen wollten. Beide Mannschaften waren direkt leidenschaftlich dabei und gingen oft an die Grenzen des Erlaubten. Bereits in der fünften Minute gerieten NHV-Abwehrchef Heider Thomas und Philipp Dommermuth aneinander - für beide war das Spiel später nach der dritten Zeitstrafe vorzeitig beendet. Doch das Klatt-Team kam jetzt immer wieder über das von ihm geforderte Tempospiel, was die Abwehr der Gäste immer wieder vor große Probleme stellte, da sie sich nicht rechtzeitig sortieren konnte. Durch einen Dreher von Niklas Weis und einem Gegenstoßtreffer von Felix Handschke gingen die Neusser erstmals mit zwei Treffern nach vorne (10. Minute). Der Vorsprung war jetzt zu keiner Zeit mehr gefährdet, die Gäste versuchten zwar noch mal alles, doch durch einige verfrühte Abschlüsse, falsche Entscheidungen und auch starke Paraden von NHV-Keeper Vladimir Bozic kamen sie nicht mehr ran, bis zur Pause bauten die Neusser ihre Führung auf 16:9 aus.

Nach dem Seitenwechsel bot sich zunächst ein ähnliches Bild, die Neusser dominierten das Duell und lagen nach 40 Minuten bereits mit zehn Treffern vorne. "Am Ende haben wir die Abwehrarbeit dann etwas schleifen lassen", kritisierte Klatt, "aber das ist verkraftbar." Nach dem Torwartwechsel des Neusser HV und der roten Karte gegen den Abwehrchef (3. Zeitstrafe) kam der TuS besser ins Spiel und konnte seinen Rückstand bis zum Ende der Partie konstant halten. "Die Moral hat gestimmt, die Jungs haben nicht aufgegeben, auch als die Niederlage schon sicher war", lobte Gästetrainer Michael Wolf sein Team. "Wir haben wenig Treffer über den klassischen Positionsangriff bekommen und haben es in der ersten Halbzeit zumindest defensiv eigentlich ganz gut gemacht", kommentierte er die Niederlage. "Neuss ist nicht unser Maßstab. Ich bin mir sicher, dass die den Aufstieg packen."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neusser HV setzt seine Erfolgsserie fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.