| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neusser Juniorteam kämpft um WM-Ticket

Krumke. Voltigieren: Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Krumke geht es um die WM-Qualifikation.

. Die altersoffene "Senior"-Mannschaft hat das EM-Ticket nach Aachen gelöst. Nun wollen die Junioren-Voltigierer des RSV Neuss-Grimlinghausen nachziehen. Bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften (DJM) geht es ab heute nicht nur um den Titel der besten U18-Vertretung der Republik. Wer im sachsen-anhaltinischen Krumke nach vier Wettkampftagen auf dem obersten Podest steht, der löst zugleich das Ticket für die ersten Weltmeisterschaften in dieser Disziplin, die Anfang August im niederländischen Ermelo ausgetragen werden.

Der Ansporn, ein Stück Geschichte zu schreiben, soll den Pferdeakrobaten um Trainerin Simone Lang-Wiegele ab heute Flügel verleihen. Eine Pflicht und zweimal Kür steht auf dem Programm. Mit ihrem Pferd Auxerre gehören die Rheinländer zum engen Favoritenkreis für die prestigeträchtigen Titelkämpfe. Bei der ersten Sichtung in Warendorf jedoch siegte im Mai der Hauptkonkurrent vom VV Ingelsberg. Nachdem die Truppe um Trainer Alexander Hartl das Senioren-Championatsticket an Neuss abtreten mussten, dürften die Bayern alle Kräfte für den Nachwuchs mobilisieren. Spitzenpferd Lazio, der bereits in Verden für die altersoffene Mannschaft lief, tritt auch im Krumker Zirkel auf. Ingelsberg will den Vorjahrestitel verteidigen.

Doch auch die Neusser sind hochmotiviert. Ob ein weiteres Team im rheinisch-bayrischen Zweikampf ein Wort mitreden kann, bleibt abzuwarten und ist in dieser Leistungsklasse nicht immer vorherzusehen. Alles andere als eine Nominierung für Neuss oder Ingelsberg wäre jedoch sicherlich auch für Bundestrainerin Ulla Ramge eine Überraschung.

(-daka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neusser Juniorteam kämpft um WM-Ticket


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.