| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neusser Pferde haben heute gute Chancen

Neusas. Nach zweijähriger Pause lässt Trainer Axel Kleinkorres heute wieder zwei Pferde auf seiner Heimatbahn an der Hessentorbrücke starten. Von Klaus Göntzsche

Um den bislang letzten Starter des in den vergangenen Jahren erfolgreichsten Neusser Trainers Axel Kleinkorres auf der Bahn in Neuss zu ermitteln, ist längeres Suchen angesagt. Man findet ihn am 18. November 2014 mit American Day aus dem Ulbricht-Stall. Das Pferd wurde Vierter.

Nach mehr als zwei Jahren hat sich der Trainer dazu durchgerungen, heute tatsächlich zwei Pferde auf der Bahn vor seinem Stall zu satteln - und das noch in einem Rennen. Mit dem von Andreas Helfenbein gerittenen dreijährigen Hengst Daring Lion schickt er sogar eines seiner besten Pferde an den Start. Dazu noch die Stute Pagina de mi Vida mit Jozef Bojko.

Kleinkorres zur Philosophie dieser Rarität: "Dem Besitzer von Daring Lion möchte ich gern den dritten Sieg hintereinander bescheren. Außerdem ist das Pferd in den hochdotierten französischen Rennen nicht einfach zu platzieren, weil er keine französische Inländergeltung hat. Für die Stute hoffe ich auf ein gutes Platzgeld." Nach zwei Siegen in Baden-Baden/Iffezheim warten auf den Daring Lion-Eigner Heinz Reinhard aus der Nähe des Sebastian Vettel-Heimatortes Heppenheim nun 3.000 Euro aus Neuss, wenn sein Pferd gewinnt...

Bei Marion Weber ist es einfacher. Ihre beiden chancenreichen Pferde Red Dynamite mit dem designierten Champion Filip Minarik und Porcupine Creek mit Stephen Hellyn kennen sich auf der Sandbahn aus, waren zuletzt Zweite und werden an der Wettbörse favorisiert sein. Der 91 Jahre alte Red Dynamite-Besitzer Martin Strentz aus Lobberich dachte (wie viele andere auch) schon am letzten Neusser Renntag an den Sieg, doch das Zielfoto zeigte Marientaler vorn. Nach seinem Sieg am Dienstag in Dortmund führt Filip Minarik die Jockey-Bestenliste 2016 mit 63 Siegen an. Mnarik steigt heute in Neuss sogar sechs Mal in den Sattel.

Alle Rennen tragen Neusser Ttiel: Preis der Rheinwiesen, Preis des Südparks, Neusser Hafen-Rennen, Neusser Wintercup, Preis vom Rosengarten, Preis der Neusser City, Preis vom Stadtgarten und Auf ein Neuss am 22.Dezember.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neusser Pferde haben heute gute Chancen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.