| 00.00 Uhr

Lokalsport
NEV dreht im zweiten Drittel auf

Neuss. Eishockey-Regionalliga: Neuss setzt sich gegen Bad Nauheim mit 6:4 durch.

Drei Mal stand das Match der Eishockey-Regionalliga zwischen dem gastgebenden Neusser EV und den Roten Teufeln aus Bad Nauheim unentschieden, ehe es dem NEV gelang, seine spielerische Überlegenheit im zweiten Drittel in einen klaren Vorsprung umzumünzen. Am Ende stand ein 6:4-Sieg (2:2, 3:1, 1:1) für das Team von NEV-Trainer Andrej Fuchs.

Und der schimpfte nach der Schlusssirene wie ein Rohrspatz, weil er sich über die nickelige Spielweise der Gäste geärgert hatte und Leichtsinn seine Jungs beinahe noch hätte stolpern lassen. Schließlich zog er dennoch ein versöhnliches Fazit: "In Anbetracht unserer personellen Schwierigkeiten bin ich doch im Großen und Ganzen zufrieden." Im ersten Drittel egalisierten Mike Köhler und Niklas Solder die jeweils durch Christophe Vermeersch erzielte Nauheimer Führung, wobei die Freude über Köhlers 1:1 in der 17. Minute nur 27 Sekunden dauerte.

Nach Maximilian Bleyers erster Neusser Führung, in Unterzahl erzielt, setzte sich der NEV durch zwei Tore von Holger Schrills deutlich ab. Vorlagengeber war wie schon bei Bleyers Treffer Balazs Peter, der nach noch nicht ganz abgeklungener Knieverletzung recht vorsichtig, aber dennoch wirkungsvoll agierte. Mitte des Schlussdrittels erhöhte Thimo Dietrich auf Anspiel von Mike Köhler sogar auf 6:3. Während der letzten zehn Minuten ließen die Neusser die Zügel schleifen und luden die Roten Teufel zu Kontern ein. Nach deren viertem Treffer durch Marco Best geriet die ohnehin dezimierte Neusser Abwehr - es fehlten die routinierten Verteidiger Sven Gotzsch, Francesco Lahmer und Paul Gebel - arg ins Schleudern. Zum Teil auch, weil die Neusser Sturmreihen ihre Defensiv-Aufgaben vergaßen.

Bilanz des Tages: Der Neusser EV rückte in der ziemlich durcheinander geratenen Tabelle auf den dritten Rang vor. Das vor Überraschungen strotzende Gesamtfeld bleibt jedoch dicht beisammen.

Die in der Landesliga spielende Ib-Mannschaft des Neusser EV verlor ihr Auswärtsspiel bei den Bergischen Raptors in Solingen mit 2:4 Toren.

(K. K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: NEV dreht im zweiten Drittel auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.